Soziales Archive

Steve Jobs tritt zurück!

steve_jobs

Wenn man einige Veröffentlichungen von Heute so liest, dann könnte man meinen Steve Jobs sei gestorben – aber keine Angst, dem ist nicht so!

Apple’s CEO Steve Jobs tritt aber ab sofort von seinem Posten an der Spitze des Unternehmens zurück.

Der Mann im schwarzen Rollkragenpullover und Jeans teilte Heute in einer Pressemitteilung mit, dass er ab sofort als CEO nicht mehr im Amt sein kann und schrieb:

I have always said if there ever came a day when I could no longer meet my duties and expectations as Apple’s CEO, I would be the first to let you know. Unfortunately, that day has come.

Das heißt also, dass er die Erwartungen an den CEO von Apple nicht mehr erfüllen kann, einen genauen Grund nennt er nicht, es wird vermutet, dass es mit seiner Gesundheit zusammen hängen kann.
Er wird allerdings weiterhin im Vorstand von Apple bleiben – es ist mithin also keine Abkehr von Apple.

Steve Jobs begann 1974 bei Atari und gründete dann 1976 mit Steve Wozniak und Ron Wayne die Firma Apple Computer Inc.
1985 verlässt Jobs Apple und gründet NeXT – Apple kündigt an, dass sie NeXT verklagen werden, scheint also kein so freundlicher Abschied gewesen zu sein.
1986 kaufte Steve Jobs von Georg Lucas für 5 Millionen USD einen Teil der Grafikabteilung von LucasFilm und gründete zusammen mit Edwin Catmull eine neue Firma: Pixar
1996 kaufte Apple NeXT und damit auch mehr oder weniger Steve Jobs zurück – dieser war erst als Berater bei Apple, wechselte 1997 in den Vorstand und wurde später im Jahr vorrübergehender CEO mit einem Jahresgehalt von einem Dollar.  NeXTStep – das Betriebssystem von NeXT wurde erweitert und wir kennen es nun als Mac OS X. 
2001 wurde Jobs – nachdem Apple ordentlich Geld verdiente – dann zum CEO ernannt, das ‘vorübergehend’ hatte sich endlich erledigt, sein Gehalt wurde aber nicht angepasst, er verdient immer noch einen Dollar pro Jahr (zumindest offiziell). Sollte Jobs aber nicht wirklich stören, er hält über 5000 Millionen Apple Anteile in Aktien und über 130 Millionen Anteile in Aktien an Disney aus der Übernahme von Pixar, denke damit hat man ausgesorgt.

Neuer CEO und somit Chef von Apple wird Tim Cook ehemals Chief Operating Officer.

der komplette ‘Letter from Steve Jobs’:

To the Apple Board of Directors and the Apple Community:

I have always said if there ever came a day when I could no longer meet my duties and expectations as Apple’s CEO, I would be the first to let you know. Unfortunately, that day has come.

I hereby resign as CEO of Apple. I would like to serve, if the Board sees fit, as Chairman of the Board, director and Apple employee.

As far as my successor goes, I strongly recommend that we execute our succession plan and name Tim Cook as CEO of Apple.

I believe Apple’s brightest and most innovative days are ahead of it. And I look forward to watching and contributing to its success in a new role.

I have made some of the best friends of my life at Apple, and I thank you all for the many years of being able to work alongside you.

Steve

Und die Pressemitteilung von Apple:

Steve Jobs Resigns as CEO of Apple
Tim Cook Named CEO and Jobs Elected Chairman of the Board
CUPERTINO, California—August 24, 2011—Apple’s Board of Directors today announced that Steve Jobs has resigned as Chief Executive Officer, and the Board has named Tim Cook, previously Apple’s Chief Operating Officer, as the company’s new CEO. Jobs has been elected Chairman of the Board and Cook will join the Board, effective immediately.
“Steve’s extraordinary vision and leadership saved Apple and guided it to its position as the world’s most innovative and valuable technology company,” said Art Levinson, Chairman of Genentech, on behalf of Apple’s Board. “Steve has made countless contributions to Apple’s success, and he has attracted and inspired Apple’s immensely creative employees and world class executive team. In his new role as Chairman of the Board, Steve will continue to serve Apple with his unique insights, creativity and inspiration.”
“The Board has complete confidence that Tim is the right person to be our next CEO,” added Levinson. “Tim’s 13 years of service to Apple have been marked by outstanding performance, and he has demonstrated remarkable talent and sound judgment in everything he does.”
Jobs submitted his resignation to the Board today and strongly recommended that the Board implement its succession plan and name Tim Cook as CEO.
As COO, Cook was previously responsible for all of the company’s worldwide sales and operations, including end-to-end management of Apple’s supply chain, sales activities, and service and support in all markets and countries. He also headed Apple’s Macintosh division and played a key role in the continued development of strategic reseller and supplier relationships, ensuring flexibility in response to an increasingly demanding marketplace.
Apple designs Macs, the best personal computers in the world, along with OS X, iLife, iWork and professional software. Apple leads the digital music revolution with its iPods and iTunes online store. Apple has reinvented the mobile phone with its revolutionary iPhone and App Store, and has recently introduced iPad 2 which is defining the future of mobile media and computing devices.

Apple | Pixar | Steve Jobs | Tim Cook | Apple Pressemitteilung | Letter from Steve Jobs

Columbo ist Tot – R.I.P Peter Falk

thingybob-peter-falkWer kennt ihn nicht, den schrulligen Trenchcoat tragenden Meister Detektiv Columbo. Gespielt von Peter Falk löste Columbo in 35 Jahren 69 Fälle – alle in seiner ihm eigenen Art, manche würden ihn nervig nennen.
Peter Falk ist nun im Alter von 83 Jahren in Kalifornien gestorben, er war schwer krank und hat unter Demenz gelitten. Laut seiner Familie ist er am 23.Juni friedlich in seinem Bett gestorben.

Kino.to – wie ging das eigentlich

Es ist ja scheinbar des Bloggers Thema des Tages: die Schließung von kino.to, die Rolle der GVU, der ominöse angebliche Hinweis der Kripo auf der Seite (mittlerweile verschwunden). Kannst du alles in meinem Post verfolgen.

Wie aber genau hat kino.to funktioniert und wer hat damit Geld verdient – und was droht den Nutzern nun für eine Strafe?

Kino.to hat Links zu Filmen, Kinofilmen und Serien zur Verfügung gestellt. Diese konnten die User anklicken und der Film, die Serie wurde dann zum User gestreamt. Es fand also kein herkömmlicher Download der Datei statt. Ob das strafbar ist oder nicht, darüber unterhalten sie die Juristen.

Da ich keiner bin halte ich mich da lieber raus, aber ich habe hier sind ein paar Links zu diesem Thema zusammen getragen auf denen du dir selbst ein Bild machen kannst:

Die meisten gehen wohl davon aus, dass in der Regel die User nicht belangt werden – aber man wird sehen wie es kommt. Derzeit scheint mir die Lage sehr unübersichtlich.

Interessant ist der Beitrag auf netzfeuilleton.de – ein anonymer Uploader erzählt wie kino.to funktioniert

Es laden regelmäßig ein paar hundert Leute Filme, Serien und Dokumentationen auf ein paar Hostingplattformen hoch. Die Links werden dann bei kino.to eingegeben und erscheinen wenig später auf der Seite.

und stellt auch klar, was er (als Uploader von Serien und Dokumentationen) im Monat so verdient hat

Mit den kino.to-Links habe ich so 1000 US-Dollar im Monat verdient.

Wie gesagt, ist ein anonymer Uploader, auch hier möge sich jeder selbst seine Gedanken zum Wahrheitsgehalt machen, allerdings scheint mir das beschriebene Verfahren schlüssig – und wenn die Summen stimmen welche kino.to angeblich verdient haben soll, dann scheinen mir auch die 1000 USD / Monat stimmig.

Was lernen wir daraus?

Wer solchen Seiten fern bleibt, der muss sich auch keine Gedanken darüber machen ob es legal oder illegal ist diese Seiten zu nutzen.
Nebenbei soll kino.to auch abzock Methoden auf der Seite bzw. in den Streams implementiert haben, keine Ahnung ob das stimmt, aber so verbreiten sich dann auch noch Würmer und Viren.

Dennoch sollte sich die (Film) Industrie einmal generell Gedanken zu diesem Thema machen, denn wenn eine Seite wie kino.to angeblich eine 7 stellige Summe Geld im Monat mit solch einem Angebot machen kann, und  OHNE dass man dem Nutzer dafür etwas gerechnet, dann sollte es doch eigentlich lukrativ sein, eine solche Plattform auf legal Füße zu stellen.

Lächerlich an diesen Thema finde ich, dass jetzt schon zu pro kino.to Demos aufgerufen wird und ein paar Leute so tun als würde die Welt unter gehen.

spreerecht.de | internet-law.de | ferner-alsdorf.de | lawblog.de | behrmannhaertel.de | netzfeuilleton.de

McDonald’s wird gruen!?

Na, jemand Fernsehen – genauer gesagt Mc Donald’s Werbung – gesehen? Und? Ist euch was komisch vorgekommen?

Mir schon – im Abspann kommt jetzt tatsächlich ein grünes Logo:

thingybob-mcdonalds-gruen

Ich hatte schon vor geraumer Zeit gelesen, dass Mc Donald’s von rot nach grün wechseln möchte. Ich konnte das nicht so ganz glauben, denn das ist ja schon ein ziemlicher Schritt. Nachdem auch nichts in der Richtung passierte hatte ich das schon wieder vergessen.

Ist das nun der Start zum ‘going green’ oder nur auf diese einzelne Kampagne bezogen? Wir werden sehen, spannend finde ich es aber.

Wenn ich mir so die MCD Restaurants ansehe, dann finde ich dass dort einiges in Bewegung zu sein scheint. Mit Einführung von Mc Cafe und der Änderung der Optik kommt echt frischer Wind in den Laden. Die braune Bekleidung sieht auch ziemlich schick aus (habe nur ich den Eindruck dass vorwiegend schlanke Mitarbeiter eingestellt werden).

Wenn ich an die alten Mc Donald Filialen denke, dann ist das schon ein ziemlicher Image Wandel. Muss echt sagen dass mir die Optik gut gefällt, alles so schön modern und frisch jetzt. Dazu passt das grüne Logo wie der Deckel auf den Topf.

Jetzt hab ich Hunger :)

Kino.to ist offline genommen worden

Vor knapp einer Woche habe ich zum Ersten Mal etwas von kino.to wahrgenommen – Thomas Schwenke schrieb dazu auf spreerecht.de einen Artikel.

Auf kino.to konnte man anscheinend Streams von aktuellen (Kino) Filmen und Serien ansehen. Legal oder Illegal kann ich nicht bewerten, schaut euch den Artikel bei spreerecht.de an und bildet eure eigene Meinung.

Bei Caschy habe ich dann soeben gelesen dass die Seite offline ist – scheinbar hat die Kripo zugeschlagen und den/die Betreiber fest genommen. Auf kino.to findet man nur noch folgenden Hinweis:

thingybob-kino-to-kripo

Dieser sieht allerdings doch reichlich merkwürdig aus, ich möchte auch bezweifeln, dass die Kripo einen solchen Text hinterlässt – die Aussagen passen irgendwie nicht so recht, eine kleine Analyse dazu findet ihr bei smBlogger.de

Das alles sieht ziemlich nach Fake aus – auch wenn mir kein rechter Grund einfallen würde warum man das faken sollte wenn man mit der Seite Millionen verdient (hat).

Allerding schreibt auch Spiegel Online über den Vorgang:

Es ist ein Großschlag gegen Urheberrechtsverletzer: Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen die Streaming-Seite kino.to. Bei Razzien in mehreren europäischen Ländern wurden 13 Personen verhaftet. Ihnen wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Deren Informationen stammen wohl von der GVU, zumindest sind einige Passagen fast wortgleich übernommen worden. Die GVU Seite ist derzeit etwas schwer erreichbar, aber den Inhalt der Pressemitteilung kann man wie gesagt quasi bei Spiegel Online nachlesen.

Mit kino.to sind auch noch einige andere Domains verschwunden welche scheinbar mit dem Streaming in Verbindung standen.

Mal sehen ob die merkwürdige Mitteilung auf kino.to so stehen bleibt oder ob sich jemand anderes als die Kripo zu dem Text ‘bekennt’.

Update 1:

Hier gibt es Teile des angeblichen Durchsuchungsbeschlusses zu sehen (Echt oder nicht, ich weiß es nicht)

http://bit.ly/lwjEPv
http://bit.ly/lOHreS

Update 2:

Jetzt ist die dubiose Mitteilung auf kino.to nicht mehr zu sehen, statt dessen kommt eine freundliche ‘502 Bad Gateway’ Mitteilung von nginx.

Überlastet sollte die Seite eigentlich nicht sein, aber man weiß ja nie.

Was mir – wenn ich so drüber nachdenke – noch komisch vorkommt ist die Tatsache, dass man doch die Server beschlagnahmt hat – hat die Kripo da einen Server mitgebracht um eine Meldung zu präsentieren?

Update 3:

Folgendes geistert derzeit durch das Netz, Fake oder Wahr – wer weiß das schon:

Lieber Nutzerinnen und Nutzer,

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt wurden welche von uns gebustet . Es kam auch bei mir zu einer HD und ich bin gerade in einem Internet Café Eure visits bzw eure IP wurde NICHT gespeichert alles was verbreitet wird oder wurde ist gelogen . Es wurden zwar Server beschlagnahmt , diese waren aber mit Truecrypt verschlüsselt , Ich war nicht in Untersuchungshaft bzw noch nicht es wurden auch meine HDD’s und Computer mitgenommen und mit extra anzeigen weil sie andere dinge gefunden haben. Diese Überwachungsaktionen wurden nicht im Rahmen des Gesetzes unternommen unter anderem wurden Telefone abgehört , Leute beschattet nur wegen der “Vermutung”
Ich denke ich habe noch mal Glück gehabt da mein Rechner auch gecryptet war. Die gerüchte sind war das Kino.to Kontakt zu Speedtest , dies sollte nur klar gestellt werden aber Speedtest hat nichts verbrochen . Gelder sind vorhanden , Kino.to kommt bald wieder aber wahrscheinlich unter neuer Leitung . Zur Info, der Hoster hat uns nicht sitzengelassen sondern einer der Team Mitglieder hat sich verplappert und wurde erpresst . Nein wir haben nie etwas mit Kinderpornographie am Hut gehabt . Und nein killu ist nicht der Boss oder hat damit etwas zu tun .
Zudem wird unser Rechtsbeistand gegen klagen wegen ungesetzlicher Beschattung auf Grund von Vermutungen ohne Beweisen . Ich wiederhole es besteht keine Gefahr für euch.

Update 4:

Und noch ein Text eines ‘uppers’ (ich bin echt zu alt für diesen hacker slang.) – auch hier gilt, keine Aussage zum Wahrheitsgehalt:

So nun kann ich auch mal klartext reden zu dem Vorfall….
Die Betreiber wussten seit letzter Woche Freitag es nur noch eine Frage der Zeit ist bis es zu unzähligen Hausbesuchen kommt. (Ich war dort upper und habe meine Streams zur verfügung gestellt). Deswegen wurde von allen was der Betreiber (Namen möchte ich nicht nennen) voll kopiert und auf einen dritt Man übermittelt der Die Seite, falls es zu einem bust kommt, wieder aufbauen soll.
Diese komplettes Backup mit der kompletten DB und allen Logs exisitiert noch!
Die kommenden Tage wird es eine Spiegel Seite geben und die ganzen Hoster werden unter anderen Namen und vorkehrungen wieder aufgebaut. Ein Projekt steht kurz vor der Eröffnung mehr dazu die Tage.
Zu der festnahme: Die Polizei nimmt an das sie alle Hintermänner haben… falsch gedacht. das Team bestand oder besteht noch aus 26 Mitgliedern, 2 davon aus Polen. Das heißt hälfte der Betreiber sind nocha uf freien Fuß.
Diese Betreiber haben ständigen Kontakt zueinander und tauchen erstmal in andere Staaten unter, betreiben aber noch unzählige Sharing Seiten.
Hinter Kino.to steckt einiges mehr also „nur“ eine Stream Seite das solltet ihr bedenken. „7 stelliger Bereich“ ist dabei noch untertrieben. Da wir ein NP Board sind plauder ich noch ein bisschen Weiter…

Wer regelmäßig Kinofilem lädt kennt mit sicherheit „Pleaders“. Das ist eine Filme Rls Groupt und ratet mal wer dahinter steckt.. Genau! es sind 34 Leute in unterschiedlichen Staaten. und all diese 34 Menschen haben für kino.to gearbeitet…

kino.to ist noch lange nicht Geschichte. Auf deren Server werden immer noch Filme ohne ende verteilt hochgeladen und genuked… da ich verlässliche Kontakmänner zu deren Irc habe.
Alle die was anderes behaupten sind schlicht und ergreifend lügner….

MFG Hasbihal alias crystal1

Update 5:

Caschy hat noch ein Bild zur kino.to Struktur gefunden:

thingybob-kino-to-struktur

Spreerecht.de | Caschy | smBlogger.de | Spiegel Online | GVU