Boot Archive

Ebay will die privaten Verkäufer los werden!

logoEbay_x45Anders kann ich mir die Mail von Heute bzgl. den Gebühren für private Verkäufer nicht erklären. Ebay erhöht (mal wieder) die Gebühren. Hier die Mail Auszugsweise damit ihr wisst was uns berichtet wurde:

ab 13. Juni 2011 wird die Verkaufsprovision vereinheitlicht. Der Prozentsatz
der Verkaufsprovision wird pauschal 9% des Verkaufspreises betragen,
die maximale Verkaufsprovision wird 45,00 Euro betragen. Angebotsgebühr
und Gebühren für Zusatzoptionen bleiben unverändert.

Übersicht über derzeitige und neue Verkaufsprovision:

Verkaufsprovision für Auktionen und Festpreisangebote (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)

1)Verkaufspreis
——————-
EUR 1,00 – EUR 50,00
Derzeitige Verkaufsprovision
—————————————
8% des Verkaufspreises
Verkaufsprovision ab 13.06.2011
———————————————
9% des Verkaufspreises

2) Verkaufspreis
——————-
EUR 50,01 – EUR 500,00
Derzeitige Verkaufsprovision
—————————————
EUR 4,00 zzgl. 5% des Verkaufspreises über EUR 50,00

Verkaufsprovision ab 13.06.2011
———————————————
9% des Verkaufspreises

3) Verkaufspreis
——————-
EUR 500,01 und höher

Derzeitige Verkaufsprovision
—————————————
EUR 26,50 zzgl. 2% des Verkaufspreises über EUR 500,00

Verkaufsprovision ab 13.06.2011
———————————————
9% des Verkaufspreises Maximal EUR 45,00

Kurz gesagt, die Gebühren für Verkäufe werden vereinheitlicht. Das liest sich so als würde es einfacher und damit günstiger werden.

Ab Mitte Juni betragen die Gebühren für Verkäufe 9% des Verkaufswertes maximal 45 EUR. Das bedeutet, dass man unter 50 EUR 1% mehr zahlt, ab 50,01 EUR ändert sich dann alles. In Tabellenform lässt sich das besser darstellen:

Verkaufspreis Alte Gebühren Neue Gebühren Änderung
52 EUR 4,10 EUR 4,68 EUR +14 %
500 EUR 24,00 EUR 45,00 EUR +87,5%
501 EUR 26,52 EUR 45,00 EUR +70 %
1000 EUR 36,50 EUR 45,00 EUR +23 %
1500 EUR 46,50 EUR 45,00 EUR -4%

 

Wenn ich korrekt gerechnet habe, dann ist das wohl eine ziemliche Lachnummer und zeigt für mich ganz deutlich dass Ebay für private Anbieter erledigt noch uninteressanter geworden ist – damit setzt sich die Entwicklung der letzten Jahre deutlich fort. Wer verkauft denn schon für über 1500 EUR?

Oh ja, ich will natürlich nicht verheimlichen, dass die neuen Gebühren für Flugzeuge und Boote nicht gelten, deine private Boing 747 kannst du also weiterhin bei Ebay an den Mann bringen.

Unterm Strich bleiben 2 Möglichkeiten für diese Gebührenerhöhung:

1. Man will die privaten Anbieter zu Gunsten der gewerblichen los werden – und vergisst dabei, dass die meisten Privaten dann auch nicht mehr zum kaufen kommen

2. Man will nochmal kräftig abzocken absahnen bevor der Laden endgültig den Berg runter geht.

Danke Ebay, es war nett mit dir vor ein paar Jahren, viel Glück in deiner einsamen Zukunft!

 

Hier noch weitere Meinung:

Modulopfer.de

Stephanie Behringers Audi Trimaran Konzept – der Traum fürs Wasser

Ich mag Audi, die haben es irgendwie drauf, siehe den R8 GT oder einfach irgendeinen anderen Audi – hässlich ist da keiner – und kein anderer Hersteller hat so sexy Augen an seinen Autos.

Damit man auch auf dem Wasser nicht auf seinen Audi verzichten muss hat Audi nun von Stephanie Behringer, eine Design Studie für einen Trimaran (Boot mit 3 parallelen Rümpfen) erstellen lassen und bei designbloom vorgestellt. Wie nicht anders zu erwarten sieht das Ding richtig gut aus.

audi-boot

Ich würde sagen das Audi typische Design ist auch hier getroffen, selbst wenn das Boot eben keine Frontlampen besitzt. Angetrieben wird der Trimaran von 2 V12 Turbo Diesel Motoren – damit bringt man es auf stolze 74 km/h auf dem Wasser, wer mal mit einem Boot unterwegs war weiß, dass das richtig schnell ist.

Besonders pfiffig ist, dass sich in den äußeren Rümpfen Halterungen für 2 Elektro Jet Skis befinden. Diese diesen zum einen als Garage für die Jet Ski, zum anderen werden diese dort aufgeladen. Wenn man nur ein bisschen cruisen möchte, dann kann man die Jet Ski als Elektro Antrieb für das Boot nutzen, damit lassen sich dann immerhin 8 Knoten (15 km/h) Geschwindigkeit machen.

audi-boot-jetski

Wie gesagt, alles (noch) nur Design, wer nach Preis fragt kann es sich eh nicht leisten :)

Kompletter Artikel bei Designbloom | Audi

Internet Explorer 9 ist fertig!

Ab Sofort steht der Internet Explorer 9 in der finalen Version zum Download bereit. Die neue Version soll in den Punkten Geschwindigkeit und Stabilität punkten und verlorene User zurück bringen. Ob das gelingt – man wird sehen.

ie9_1Das Downloadpaket ist knapp 36MB groß, die Installation funktioniert problemlos und schnell. Allerdings möchte der Installer nahezu alle anderen laufenden Programme schließen – hier sind Firefox und Chrome unproblematischer. Ich habe mich entschlossen die Programme offen zu lassen und einen Reboot in Kauf zu nehmen, zumindest hat man diese Option :)

ie9_2Wie erwartet wird ein Neustart verlangt. Das ist nicht so schön…

Nach dem Reboot läuft IE9 dann und startet mit der üblichen Sicherheitsabfrage, diese habe ich einfach mal übernommen.

Das war dann auch schon alles mit den Grundeinstellungen, ich sag mal – das war erfreulich wenig – und man wird in einem Internet begrüßt in dem man mehr erleben kann! Juchu!

ie9_3

ie9_4Ich finde das Design erinnert doch stark an Firefox, aber vermutlich rücken hier alle Browser jetzt Designmäßig in die Kuschelecke. Der IE9 Look sieht sehr clean aus, wenig Ballast, wenig unnütze Menüleisten. Lediglich 3 Einstellknöpfe mit Flyout Menü, die Adresszeile und dann die Tabs, das gefällt mir schon mal sehr gut – irgendwie aufgeräumt und schnieke.

Die Geschwindigkeit beim Seitenaufbau ist überzeugend, sieht alles wirklich sehr schnell aus. Die Anzeige der Seiten, die ich getestet habe, war fehlerfrei, keine Skriptfehler mehr, auch auf Seiten die in IE8 noch gemotzt haben.  Was bei meinen Seiten allerdings nicht klappt ist die Thickbox welche die Beitragsbilder beim anklicken vergrößert.

Neu ist die Funktion ‘Tracking-Schutz’, hierbei kann man Inhalte blocken welche ansonsten an die besuchte Webseite übermittelt werden würden. Das basiert auf Blocklisten oder auf persönlichen Einstellungen. Alles also nichts wirklich neues, dafür gibt es auch in anderen Browsern zumindest Addon’s welche diese Funktion bieten.

Mein erster Eindruck ist, dass Microsoft mit dem IE9 schon einen Schritt nach vorne gegangen ist, aber sich auch an den anderen Browsern orientiert. Wird immer schwerer sich für einen Browser zu entscheiden. Derzeit liegt Chrome bei mir ganz vorne, aber ich werde IE9 noch mal weitergehend für mich testen.

Fazit: Viel falsch machen kann man mit dem Update auf IE9 sicherlich nicht, ob ein Browserwechsel zu IE9 Sinn macht wage ich zu bezweifeln.

Werbeblocker müssen draußen bleiben

Ich nutze Adblock und ich gebe Javascript nur auf einigen Seiten frei.

Die Gründe dafür sind wohl jedem selbst bekannt. Und wenn man über einen Werbeblocker noch vortrefflich streiten kann – so ist die Entscheidung pro oder contra Javascript doch wohl alleine Entscheidung des Surfers.

Ich kann jeden verstehen der ohne Javascript surft und jeder der das nutzt sollte sich im Klaren sein, dass er ggf. Inhalt und Content auf den besuchten Seiten verpasst. Ich jedenfalls kann damit leben und immerhin kann ich Javascript im Zweifelsfrei schnell frei geben.

Nun bin ich über eine Seite gestolpert (masterbootrecord.de) und wurde mit der folgenden Seite begrüßt:

Sehr nett und mein erster Gedanke war (und ist) ‚Dann halt nicht‘

Irgendwie war es aber doch ein Novum und so habe ich mich zum Internetexplorer aufgemacht um raus zu finden was ich denn dann alles so verpassen tu…

Das Ergebniss war dann so, dass ich den Content, zwischen all der Werbung, und nochmals Werbung,  gefühlten 2000 Heise Links und nochmals Werbung, gar nicht finden konnte :)

Naja, nix verpasst und da bleibt man doch gerne draußen – oder?

Internet Explorer 9 Platform Preview 7 erhältlich!

Große Schatten werfen sich vor die Ereignisse, oder so ähnlich…

Es gibt jetzt eine neue Platform Preview für Internet Explorer 9 – die Version hat sich auf Nummer 7 erhöht und die Geschwindigkeit soll alles andere in den Schatten stellen.

Platform Preview? häh? wasn dasn:

Why do you call it a platform preview?
As you can see, the Internet Explorer Platform Preview is not a full web browser. It’s intended to give Web developers an early look at the Web platform technology coming in the next release of Internet Explorer. To distinguish it from a full browser, we call it a platform preview.

WICHTIG ist der erste Antwortsatz: Die Platform Preiview ist KEIN kompletter Browser, also tunlichst nicht auf eurem wichtigsten System installieren!

Alles in allem scheint es aber so zu sein, dass der IE immer mehr Kritik -Punkte eliminiert und sich auf den direkten Weg zur Weltherrschaft aufgemacht hat.

Ich hatte bisher noch keine Beta installiert, weil ich seit geraumer Zeit nur noch mit Firefox und Chrome unterwegs bin und den IE nur noch ganz ganz selten nutze. Aber irgendwann muss man ja mal austesten also habe ich mich aufgemacht in die Weiten des Internets und mich auf die Herunterladeseite ietestdrive begeben. Hier wurde ich direkt mit einem freundlichen Tip begrüßt wie mein Browser schenller wird:

Fand ich einen netten Hinweis, auch das Start Speed Reading (mit den subliminalen Hinweise :) ) habe ich natürlich durchgeführt.
Auf Grund des Chrome Hinweises musste ich natürlich direkt auch mit FF probieren, hier gab es keine Tips :(

Neben allen Billboards hatte ich fast vergessen dass ich eigentlich die Beta testen wollte :) Also flux den Installer runter geladen und schnell schnell (alles ist ja schnell bei IE9) installiert….

Das scheiterte leider daran, dass ich manuell noch 4 Hotfixe installieren durfte, dann booten, dann wieder den Installer anwerfen, dann wieder booten, naja, die übliche Geschichte halt.
Freundlich  begrüßte mich ein neues, leicht hellblaues und irgendwie schlankeres ICON und ich konnte den IE 9 starten.  Erstmal ein paar Einrichtungspunkte abarbeiten und Addons deaktivieren und neuen Standarbrowser setzen – ups, fast tatsächlich gemacht…..
Die Oberfläche hat sich optisch geändert, irgendwie flacher, leichter, kann ich nicht richtig beschreiben, sieht aber gut aus (wie FF oder Chrome :) ). Das Entdecken von IE9 wollte nicht recht klappen da sich keine Seiten aufbauten, aber hey, man kann nicht alles haben – Taskmanager war mein Freund…..

Nach dem Neustart konnte ich mich wieder auf ietestdrive.com verbinden, leider habe ich den Billboard Test nicht gleich gefunden, dank Chrome konnte ich mir aber den Link kopieren. Nachdem ich kurz mit meinen neuen Freund gesprochen hatte konnte ich den Test aufrufen. Ich vermute ich habe irgend etwas falsch gemacht, denn mein Chrome lief auf 9 FPS der FF auf 1 FPS und der IE liefert nur weiße Seiten – diese aber dafür sehr schnell.

Ich habe noch ein paar andere Webseiten besucht, diese liefen alle ziemlich schnell, allerdings konnte ich ehrlich gesagt keinen Quantensprung fühlen. Das ist das gleiche Prinzip wie mit den Sauerstoff freuen Silberkabeln für die Lautsprecher – ich hör da NIX Unterschied. Alles in allem sieht es aber ganz ordentlich aus, denke Microsoft liefert da ein gutes Produkt ab. Inbesondere im Firmenumfeld könnte ich mir gut vorstellen, dass hier keine weiteren Gedanken an einen Browserwechsel betrieben werden.
Wir werden sehen.

Nochmal die Warnung, ihr verliert Internet Explorer als vollwertigen Browser wenn ihr diese Platform Preview installiert, aber ihr habt ja noch Chrome oder Firefox :)