Audi bringt den R8 GT Spyder zum 24h Rennen

Nummer 0 von 333 – quasi der Prototyp. Audi hat den R8 GT Spyder mit zum 24h Rennen an den Nürburgring gebracht. Ich durfte ihn – leider nicht fahren – aber zumindest fotografieren, hier schon mal ein schneller Vorgeschmack – ich poste später noch weitere Bilder.

thingybob-r8gt-spyder

Schick muss ich sagen, der R8 GT Spyder gefällt mir sehr gut, leider immer noch nicht meine Preisklasse – aber die 333 Stück welche gebaut werden dürften auch für 208000.- EUR schnell vergriffen sein.

Weiterlesen

24h Rennen 2011 – Nuerburgring – Erste Impressionen

Am Wochenende ist es wieder so weit. Samstag startet die 39. Auflage des legendären Eifelrennens – die 24 Stunden vom Nürburgring. Heute war Training und die meiste Zeit sah es genau so aus:

thingybob-24h-2011-regen

thingybob-24h-2011-boxengasseNix neues in der Eifel also :) Das Wetter verleitet natürlich weder zum Zelten noch zum Autorennen fahren, aber dennoch sind alle Akteure natürlich fleißig am Start – die Rahmenrennen und Training finden wie geplant statt.

Heute waren die 24h-Classic am Start über ein 3 Stunden Rennen – dieses musste wegen eines ziemlich heftigen Abfluges unterbrochen werden, aber nach ~ 30 Minuten Zwangspause ging es weiter. Zum Glück gab es nur Blechschäden an einigen Fahrzeugen.

Gewinner war Daniel Schrey im Porsche Carrera RSR vor Charles Voggenreiter ebenfalls Porsche.

Auch noch auf dem Freitags Programm standen die Trainings der Mini Challenge / Seat Leon Supercopa / Renault Race Festival, das Zeittraining vom Porsche Carrera World Cup und das 2. Zeittraining für das 24h Rennen.

thingybob-24h-2011-seat1thingybob-24h-2011-seat3

Gleich startet die Drift Challenge, leider musste ich fahren, diese Veranstaltung fand ich in den letzten Jahren  immer besonders spektakulär – scheint auch fester Bestandteil geworden zu sein, gefällt mir!

Hier noch ein paar Bilder aus 2010 von der Drift Challenge:

thingybob-2010-driftchallenge1thingybob-2010-driftchallenge2

Es gibt noch Karten also auf ins Auto und zum Ring!

ADAC 24h Rennen

Weiterlesen

Top 6 Mobile Themes und Plug-Ins für WordPress

Immer mehr User surfen mobil – mit Handy, iPad, Tablet PC – auch auf deinem Blog wirst du viele Besucher sehen welche mit einem mobilen Endgerät deine Seite besuchen. Daran ist logischerweise nix verkehrt, aber in der Regel ist die Auflösung dieser Geräte nicht wirklich kompatibel mit deinem WordPress Theme.
Bei thingbob.de habe ich z.B. eine Breite von 610 Pixel für den Textbereich, dass passt kaum auf ein Handydisplay. Dadurch wird es schwer die Seiten ordentlich zu lesen wenn man mit dem Handy auf die Seiten geht.

Diesen Zustand kann man relativ einfach beheben, man setzt für die mobilen Geräte ein anderes Theme ein – am Sinnvollsten eins welches auf die mobilen Geräte abgestimmt ist. Das kann man manuell machen, oder aber über ein Plug-In.
Heute möchte ich euch die Top 6 der Plug-Ins und Themes vorstellen um eure Seiten auch auf Handys gut zu präsentieren.

1. WPtouch Pro 2.1 (Premium) – Plug-In

thingybob-wptouchproMit WPTouch Pro 2.1 erhält man ein Premium Plug-In welches alles bietet was man für einen professionellen Mobilen Auftritt benötigt. Dieses kostenpflichtige Plug-In gibt es ab 39 USD für eine Seite bis zu 199 USD für unlimitierte Seiten. WPTouch Pro unterstützt alle Mobilen Geräte (inkl. iPad), kann mit WordPress 3.0 Menüs umgehen, man kann Child Themes anlegen (und somit seinen eigenen Look umsetzen), es gibt die Möglichkeit eigene Icons zu verwenden, das Plug-In ist Multilingual und und und.
Es gibt auch eine gratis Version (WPtouch 1.9) welcher einige Features fehlen. Ich habe auf thingybob.de mit der gratis Version angefangen, diese funktioniert schon richtig gut, aber ich habe mich dann entschlossen die Pro Version zu nutzen. Hier kann man doch wesentlich mehr konfigurieren.
Das Plug-In funktioniert auch mit Caching Plug-Ins – für W3 Total Cache gibt es für die Einrichtung auch eine ziemliche gute Anleitung.
WPTouch pro erhält von mir Heute Platz 1 und eine eindeutige Empfehlung

2.  WordPress Mobile Theme

thingybob-mobile-theme-wordpressWordPress Mobile Theme ist – wie der Name schon andeutet – ein Theme welches für mobile Geräte optimiert ist. Die Thumbnails werden bei diesem Theme automatisch generiert, man kann sich in den Theme Optionen eine Farbe auswählen und die Breite nach Wunsch einstellen.

Der klare Nachteil ist, dass man hierbei nur ein Theme erhält, also muss man sich um das Umschalten der Themes je nach Device selbst kümmern, bzw. man bietet gleich nur ein mobiles Theme an – ob man das möchte hängt natürlich von der Zielgruppe der Seite ab, für mich käme das nicht in Frage. Aber – das Theme ist gratis zu erhalten, jeder kann also selbst ausprobieren.

3. News Press Mobile Theme

thingybob-mobile-theme-nbblack

News Press Mobile Theme ist ein weiteres Theme – sieht schick aus, hat einige interessante Funktionen (iPhone Web Applikation, WordPress Suche, Ajax Kommentare, iPhone RSS Support, Google Ads integration …). Es gibt aber auch hier keine automatische Umschaltung zwischen normalen und mobile Theme – der User muss diese über einen Schalter auswählen.

4. Möbius Mobile Theme

thingybob-mobius-palmthingybob-mobius-iphonethingybob-mobius-blackberry
Mit dem Möbius Theme erhält man ein Theme für mobile Geräte welches auch mit einem normalen Theme kommt, die Seitendarstellung ist hier zwischen Desktop und mobilen Gerät stimmig (aber vorgegeben, man kann zwischen 3 verschiedenen Skins wählen). Das Theme ist Widget Ready, kann Twitter und Facebook Icons zeigen und läuft mit den meisten (mobilen) Browsern zusammen.

5. SOFA iBloggr Premium Theme

thingybob-sofa-ibloggr
Ein weiteres schickes Theme ist das SOFA iBloggr Theme ein Premium Theme welches mit 15 USD zu Buche schlägt. Dieses Theme ist für iPhone und iPod geschrieben worden, läuft natürlich auch auf anderen Geräten, aber auch hier gibt es keine automatische Umschaltung je nach Client der vom Besucher verwendet wird.

6. WP Mobile Detector – Premium Plugin

thingybob-wp-mobile-detector
Zum Schluss noch ein Plug-In (Premium) – WP Mobile Detector – ein 35 USD Plug-In mit einem mobilen Theme. Hier erfolgt wieder die Erkennung der mobilen Geräte automatisiert, diese Besucher erhalten das mobile Theme verpasst. Es lassen sich Plug-In typisch verschiedene Einstellungen konfigurieren, man kann z.B. andere Plugins abschalten wenn ein mobiles Gerät zum Besuch der Seite genutzt wurde. Das ist sehr hilfreich, z.B. konnte ich auf meiner Seite das ‘Follow me’ Plugin Abschalten was auf dem iPhone schon die Hälfte des Bildschirms eingenommen hatte. Geht bei WPtouch Pro im Übrigen auch. WP Mobile Detector kann nix was WPTouch nicht auch kann, der Preis ist fast der Gleiche, daher meine Empfehlung immer noch zu WPtouch – wenn man denn überhaupt Geld in ein Plug-In investieren möchte. 

WPtouch | WordPress Mobile Theme | News Press | Möbius | iBloggr | WP Mobile Detector

Weiterlesen

Microsoft Photosynth–App des Tages

Meine App des Tages kommt von Microsoft und heißt Photosynth – mit dieser App lassen sich 360° Panoramen mit dem iDevice aufnehmen (und sharen).

microsoft-photosynth-beispielDas beste an der App ist, es geht Kinderleicht. Man startet die App und mit einem Tap auf den Screen wird die Aufnahme des Panoramas angefangen. Man schwenkt dann die Kamera nach rechts (oder links oder oben oder unten…) und sieht einen Rahmen um den bereits aufgenommenen Bereich. Wenn die Kamera an den Rand kommt, dann wird automatisch die nächste Aufnahme gemacht. So arbeitet man sich durch den gesamten Raum den man aufnehmen möchte. Man kann – wenn man sich vertan hat – mittels ‘undo’ auch wieder zurück gehen. Die App zeigt einem mit dem Rahmen auch an ob der gewählte Bereich als Anschluss Bereich in Ordnung ist, ansonsten muss man die Kamera etwas hin und her bewegen, die App teilt mit einem ‘Klick’ mit, dass ihr der neue Standort gefällt.

microsoft-photosynth-stitchingWenn man dann den gewünschten Raum oder Bereich aufgenommen hat, klickt man auf ‘finish’ und das iPhone fängt an die Fotos zusammen zu ‘nähen’ – oder stitchen wie wir auf neu Deutsch sagen :)

Je nachdem wie viele Bilder wir denn aufgenommen haben dauert das eine ganze Weile, bei meinem 360° Schnelltest war ich mit knapp 2 Minuten dabei.

Ich habe mir allerdings nicht wirklich viel Mühe bei der Auswahl der Aufnahme Bereiche gegeben, entsprechend war auch das Ergebnis nicht so toll. Ich habe zwei Tests gemacht, einmal ‘nur’ rundum – einmal mit oben und unten.
Der Rundumtest ist 1A geworden, Übergänge zwischen den Bildern sind nicht zu erkennen, die App hat ganze Arbeit geleistet.  Ich bin mir sicher, dass auch die 360° besser zu realisieren sind wenn man sich bei der Aufnahme ein wenig Mühe gibt. Ich werde das auf jeden Fall nochmal austesten und falls ich was schickes raus bringe auch hier noch posten :)

Da die App kostenlos ist empfehle ich auf jeden Fall den Download – macht Spaß und die Ergebnisse lassen sich auch noch aus der App heraus direkt auf Facebook, Bing Maps oder photosynth.net mit anderen Usern sharen.

Zum Schluss noch ein englisches Promovideo zu Photosynth:

Appstore Link | Photosynth Webseite | VIA

Weiterlesen

Animierte GIF’s auf neuem Niveau

Kurz vorstellen möchte ich euch den Fotograf Jamie Beck aus New York.
Jamie macht echt gute Fotos, vorzugsweise Portraits und Stils, aber er hat eine Spezialität. Animierte Gif’s – diese kann ja eigentlich keiner mehr sehen, aber das Jamie Beck hebt diese auf ein neues Niveau.

jamie_animated_gif_1

Das sieht doch mal echt kreativ aus. Auf seinen Tumblr Seiten findet man noch etliche weitere Beispiele –aber auch die anderen Bilder lassen sich durchaus sehen. Die Seite lädt etwas schleppend, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert!

jamie_animated_gif  jamie_animated_gif_3

Alle Bilder coyright Jamie Beck, NY

Weiterlesen
Menü schließen