Top 6 der Google Tools

Die Google Suchmaschine kennen und nutzen wir vermutlich alle. Für mich ist Google immer noch die beste Suchmaschine die es gibt, um mit den Neuerungen wie den persönlichen Blocklisten (leider derzeit immer noch nur bei google.com) wird die Nutzung immer besser.

Aber Google hat auch noch andere Produkte, und die Top 6 dieser Anwendungen möchte ich Heute vorstellen.

Habt ihr noch Google Tools gefunden die unbedingt auf diese Liste müssten? Schreibt mir doch einen Kommentar, dann schaue ich mir das an!

1. Google Apps

Mit Google Apps stellt Google eine ganze Reihe von Anwendungen zur Verfügung, Google Mail, Google Kalender, Google Text & Tabellen, Google Sites, Blogger, Adwords, Google Reader und und und… – diese sind bereits im gratis Paket enthalten, es gibt auch noch Business Optionen, diese sind dann aber kostenpflichtig per User.

Google Apps ist wirklich praktisch und zumindest die gratis Version sollte jeder abonniert haben der einen Google Account hat.

thingybob-google-apps

 

2. Browser Size

Mit Browser Size erhalten Webseiten Betreiber ein Tool an die Hand mit dem sie auf ihre eigenen Webseiten visualisiert bekommen welche Bereiche von wie vielen Besuchern gesehen werden können (Browser-Auflösung etc.). Dadurch lassen sich schnell und einfach Möglichkeiten zur Verbesserung der Usability lernen und man kann erkennen wenn Bereiche quasi für niemanden mehr sichtbar sind.

thingybob-google-browser-size

 

3. Page Speed

Wie lange dauert es bis meine Seite aufgebaut ist? Wie viele Daten werden beim Aufruf meiner Webseiten übertragen? Was kann ich verbessern?

Alle diese Fragen lassen sich leichter beantworten wenn man Page Speed von den Google Labs nutzt, hier gibt man seine URL ein und erhält eine Übersicht der Seiten Bestandteile, Ladegeschwindigkeit und einen ‘Score’ der Webseite.

Aber damit nicht genug, man erhält einen Haufen Tipps was man verbessern kann um die Ladegeschwindigkeit der Seite zu erhöhen

thingybob-google-page-speed

Das Tool gibt es auch als Browser Erweiterung für Chrome und Firefox. Außerdem gibt es für Apache 2.2 die mod_pagespeed – diese wird dann direkt auf dem Webserver eingebunden und optimiert die Seiten direkt vom Webserver aus, dafür muss man natürlich Zugriff auf den Apachen haben.

 

4. Google Experimental LABS

Auf dieser Seite testet Google neue Ideen und Entwicklungen an denen User teilnehmen dürfen. Hier findet man so zu sagen die neuesten Errungenschaften zum selbst testen.

Derzeit könnt it +1 Button – Keyboard Shortcuts – Accessible View probieren.

thingybob-google-labs

 

5. YouTube 3D Video Creator

du möchtest deine eigenen 3D Videos erstellen? Mit YouTube 3D Video Creator kein Problem!

thingybob-YouTube-3D-Video-Creator

Naja, stimmt nur bedingt, man muss mit 2 Videokameras nebeneinander aufnehmen, dann kann man mit dem Creator daraus 3D Video erstellen. Die Videos werden auf YouTube geladen und dann dort in 3D konvertiert. Sieht mir noch ein wenig nach Kinderschuhen aus, kann aber ja noch was werden :)

 

6. Google API Periodensystem

Du bist ein Entwickler um möchtest dir einen Überblick über die vielen Google APIs verschaffen und die für dich wichtige finden? Dann ist das Google APIs & Developers Products Periodensystem die richtige Anlaufstelle, hier findest du – nach Themenen sortiert – eine Übersicht über alle verfügbaren APIs.

thingybob-Google-APIs-Developer-Products

Google Apps | Browser Size | Page Speed Online Chrome Firefox Apache 2.2 | Experimentals | YouTube 3D | Google APIs

Weiterlesen

3D Darstellung auf iPhone und iPad

Durchatmen, durchatmen, noch ist nix verfügbar :)

Französische Forscher haben 2 Videos veröffentlicht auf denen die 3D Darstellung (von simplen Objekten) auf einem Handelsüblichen iPhone 4 bzw. iPad 2 gezeigt wird.
Dazu wird eine Technik verwendet welche sich Head-Coupled Perspective (HCP) schimpft. Im Prinzip nutzt diese Technik die (Front) Kamera des Devices, bestimmt mittels Head Tracking die Lage des Kopfes und passt dann die Darstellung auf dem Display entsprechend an. Da in den iDevices natürlich keine 3D Hardware verbaut ist, sage ich mal ‘Gut gecheatet’ – aber der Effekt ist selbst auf den Videos sichtbar.

Man wird damit weder 3D Filme schauen noch 3D Spiele spielen können, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Entwicklung bei 3D geht derzeit ja eh so schnell dass Morgen Heute schon Geschichte ist.

Demnächst soll die Demo App veröffentlich werden, zur Zeit gibt es nur die Videos, schade eigentlich.

 

VIA

Weiterlesen

„Seltsame aussehende Menschen“

Stellvertretend für einige unserer Volksverdreher möchte ich einmal Berlins Innensenator Erhart Körting zitieren der sich mit folgendem Statement zum Depp des Jahres Award gemeldet hat:

Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, dann sollte man glaube ich schon mal gucken, dass man die Behörden unterrichtet, was da los ist.

Erstaunlicherweise ist er kein CDU Mitglied sondern in der SPD, nicht dass das einen Unterschied machen würde.

Aber mal ganz ehrlich, das ist unterste Schublade und ich kann nicht nachhalten was einem Politiker dabei durch den Kopf geht – ist doch gar kein Sommerloch akut. Gewarnt werden sollte vor Terroristen, tatsächlich wurde mal wieder davor gewarnt auf Politiker zu hören.

Nett fand ich den Kommentar von neu-news.de:

Zu den ersten gemeldeten Verdächtigen gehörten Wolfgang Thierse (SPD) (Taliban-Bart), Angela Merkel (CDU) (guckt so grimmig), Wolfgang Schäuble (CDU) (zu faul zum Laufen) und Horst Seehofer (CSU) (unverständliche Fremdsprache).

mir fällt grade aus, dass man daraus auch vortrefflich ein Lieb machen könnten:

Drei seltsame Menschen aus der Nachbarschaft,
die trafen sich auf der Straße und bastelten sich was,
da kam die Polizei und fragt ‚was macht ihr da‘
wir basteln eine Bombe und dann trallalla

Passend zum Thema:

Stumpfi will wissen wie man Terroristen erkennt:

Weiterlesen

Empire State of Mind

Hab grade im Radio nochmal einen richtig guten Song gehört:

„Empire State  of Mind“ von Jay-Z und Alicia Keys

guter Text, cooler Refrain, darf ich nicht vergessen, daher direkt eingebloggt!

[stream provider=youtube flv=http%3A//www.youtube.com/watch%3Fv%3D0UjsXo9l6I8 img=x:/img.youtube.com/vi/0UjsXo9l6I8/0.jpg embed=false share=false width=450 height=253 dock=true controlbar=over bandwidth=high autostart=false /]

Weiterlesen
Menü schließen