So muss ein Fernseher aussehen!

Oh man, LG zeigt hier aber einen echt fetten 31″ OLED Fernseher.

Leider ist es derzeit nur ein Prototype. Das Ding ist so dünn dass man schon Angst haben muss sich daran zu schneiden :)
Eigentlich kann man den auch gut an senen PC hängen, der Monitor soll 2D und 3D beherschen und 600hz (braucht man das?) refresh rate besitzen.
Wer möchte kann sich das Teil auf der IFA ansehen.

Oh man, LG zeigt hier aber einen echt fetten 31″ OLED Fernseher.Leider ist es derzeit nur ein Prototype. Das Ding ist so dünn dass man schon Angst haben muss sich daran zu schneiden :)Eigentlich kann man den auch gut an senen PC hängen, der Monitor soll 2D und 3D beherschen und 600hz (braucht man das?) refresh rate besitzen.Wer möchte kann sich das Teil auf der IFA ansehen.

Quelle (ich hoffe du kannst besser Koreanisch als ich :) )

Weiterlesen

Chatroulette Perle

Oh, ich wußte gar nicht, dass man bei Chatroulette auch echte Perlen finden kann, dachte das wäre nur eine Exhibitionisten Platform.

Achne, das wird ja jetzt alles anders….

Hier ist schon mal ein Anfang – wie ich finde ein echt ‚Super Typ‘

Weiterlesen

Dein Centos 5 64 bit installiert immer auch 32 bit Pakete?

Habt ihr euch schon einmal gewundert warum auf eurem 64 bit Centos immer auch 32 bit Pakete installiert werden?

Wenn ihr wissen möchtet warum dies geschieht und wir ihr diese überflüssigen Pakete am schnellsten entfernen könnt, dann benutzt einfach die folgende Anleitung:

Zunächst einmal solltet ihr feststellen ob wirklich ein 64bit OS läuft, dazu  in der Shell folgenden Befehl ausführen:

uname -a

dieses listet den verwendeten Kernel auf:
Linux hostname 2.6.18-194.8.1.el5.028stab070.2xen #1 SMP Tue Jul 6 15:00:04 MSD 2010 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Am Ende der Zeile sieht man dass ein 64bit Kernel läuft.
Soweit so gut, nun lassen wir uns die installierten 32bit Pakete mit folgendem Befehl auflisten:

rpm -qa --queryformat '%{NAME} %{VERSION}-%{RELEASE} %{ARCH}\n' | column -t | grep -vE '(x86_64)|(noarch)|(none.$)'

Nun erhält man eine (lange) Liste mit installierten 32bit Paketen.
Wenn man sich aus dieser Liste einen Paketnamen raus pickt und folgenden Befehl ausführt:

rpm -q --queryformat '%{NAME}.%{ARCH}\n' mkinitrd

mkinitrd.x86_64
mkinitrd.i386

sieht man in der Ausgabe wie gesagt, dass zu diesen Paketen je ein 64bit und ein 32bit Paket installiert ist.
Diese sind in der Regel völlig unnütz. Man würde sie nur dann benötigen wenn man selbst eine Source kompilieren möchte und diese zwingend 32bit Libraries benötigt.
Wenn man nur die Centos Repositories nutzt, dann wird man nie in die Verlegenheit kommen diese Pakete zu benötigen.

Ok, wir möchten diese also nun gerne los werden, nur wie geht das am Besten?
Hier gibt es verschiedene Lösungen, zum einen kann man die Liste hinter einen ‚yum remove‘ Befehl hängen. Oder aber – und das ist der schnelle Weg – wir entfernen einfach den Kompiler, dann werden alle Abhängigkeiten auch entfernt :)
Dazu führen wir folgenden Befehl aus:

yum remove glibc.i686

dieser entfernt dann alle betroffenen i386/i686 Pakete.

Achtung – bitte überprüft unbedingt die angezeigte Paketliste! Ich übernehme keine Haftung wenn ihr nicht wisst was ihr macht!

Weiterlesen

Oprah Flash Mob

Bin heute nochmal drüber gestolpert, der Flash Mob zu Oprah’s Show in 2009.

Das ist wirklich cool – gibt’s nicht – und es macht Spaß zu sehen dass Menschheit toll ist  wenn 20000 Menschen zusammen halten.

Weiterlesen
Menü schließen