GMX – sehr freche Aktion gegen Ad-Blocker

Wenn man die Webseite von GMX (mit ) besucht, dann wird oben eine Warnung im typischen Design eingeblendet:

GMX: Die Sicherheit der Seite wird durch ein Chrome Add-on eingeschränkt.

frech1Wenn man dann, vielleicht weil man sich erschreckt hat, und es ja um Sicherheit geht, auf den ‚Sicherheit wieder herstellen‘ Button klickt, dann wird man auf die Webseite www.browsersicherheit.info geleitet. Hier erfährt man dann, dass

Bestimmte Erweiterungen und Add-ons können in Ihrem eine Web-Seite nachträglich verändern. Diese seitenmanipulierenden Add-ons stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko für Sie dar!

Soweit so gut, ist ja was wahres dran, daher erhält man auch den folgenden Rat:

Sie sollten daher zu Ihrer eigenen Sicherheit alle seitenmanipulierenden Erweiterungen deinstallieren.

Praktischerweise gibt es auch eine Anleitung zum deinstallieren von Add-ons – wieder im typischen Chrome Design. Klickt man den Button an, dann erfährt man, worum es hier tatsächtlich geht, in erster Linie darum, dass die Anwender einen Adblocker installiert haben.

frech2

Klar, das schmeckt GMX nicht – aber das ist kein Grund es de Scare Ware gleich zu tun und die Nutzer – im Übrigen auch die Zahlenden – zu verunsichern. Das einzig Nette ist, dass auch vor anderen Add-ons gewarnt wird, aber das sicher nur deswegen um es nicht zu blöd aussehen zu lassen. In der Deinstallationsanleitung wird dann auch wieder explizit ein Add Blocker deinstalliert…

Und schon gar nicht dadurch, dass man die Chrome Warnung kopiert. Ziemlich mieser Zug GMX!

Die Domain ist übrigens auf 1&1 registriert, also wird es vermutlich noch andere Seiten geben, welche hier hin verweisen. Ebenso werden auch andere Browser genannt, also gehe ich mal davon aus, dass auch hier gegen die Adblocker vorgegangen werden soll.

 

Schreibe einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Menü schließen