wordpress.com Stats Plugin nun mit Trojaner

Ich habe soeben einen interessanten Beitrag im Schwenke & Dramburg Blog gelesen. Es geht um des .com Stats’ – dieses kommt in der aktuellen Version nun plötzlich mit einem Tracker für Nutzerdaten daher der wohl klar gegen den Datenschutz in Deutschland verstoßen dürfte – zumindest ist so die EInschätzung des Kanzlei Blogs.

Da ich Rechtslaie bin und die Argumentation nachhalten kann gehe ich mal davon aus, dass es wirklich für Blog Betreiber zu Problemen führen kann wenn man dieses Plugin einsetzt.

Etwas ärgerlich finde ich den Umgang von WordPress mit diesem Thema wie mal in der Plugin Diskussion leicht nachhalten kann.

We’re going to use this to provide some cool features around uniques and people counting.

Ist nun ziemlich die dämlichste Begründung die man sich ausdenken kann. Hat WordPress wohl auch gedacht und das Topic geschlossen.

Es scheinen sich aber etliche Nutzer zu wundern und tun auch kund, dass Sie mit der überraschenden Erweiterung um diesen Trojaner nicht wirklich einverstanden sind. Im Futtta Blog gibt es dazu einen Eintrag, hier findet man auch ein AntiPlugi Plugin ‘donottrack’ (unter ‘ 20 january 2011’) welches diesen zusätzlichen Tracker deaktivert.

Bei mir deaktiviert das leider auch das Menü, daher kann ich das nicht nutzen. Statt dessen ist das wordpress.com Stats Plugin natürlich raus geflogen.

Also – Augenauf bei der Plugin Nutzung und ab und an mal ein paar Lawblogs lesen !

Update:

Nur ein paar Minuten nach meinem Post habe ich schon einen Kommentar vom Autor des Plugins erhalten – und siehe da – das Menü funktioniert!
Alle 3 Daumen hoch für die fixe Reaktion!

3 Kommentare zu „wordpress.com Stats Plugin nun mit Trojaner“

  1. hmm .. ich bekomme von ghostery keine Meldung zu Quantcast und finde auch kein Javascript von denen mit dem Webdeveloper im FF.

    Hat sich da was geändert oder bin ich zu blind?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.