Piwik- Analyse mit Datenschutz

Derzeit wird ja – zurecht – wieder viel über Datenschutz berichtet. Insbesondere geht es auch um die (mögliche) Haftung von Bloggern und damit verbundene Bußgelder. Einen guten Artikel findet ihr bei t3n.

Es gibt bei google Analytics die Möglichkeit die IP zu anonymisieren, damit ist eine Zuordnung der Nutzer nicht mehr möglich. Allerdings bleibt immer noch das Problem, dass die Nutzungsdaten bei google erhoben und gespeichert (und genutzt) werden. Somit könnte man immer noch in Probleme geraten.

Als Alternative zu google Analytics bietet sich die Opensource Software piwik an – hierbei handelt es sich um ein Skript welches man auf seinem eigenen Server installieren kann. Die Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten ähneln denen von Google – man verliert also nichts.

piwik_1

Das Skript ist innerhalb von 5 Minuten installiert, die Einrichtung ist super einfach. Man fügt bei der Installation schon seine erste Domain hinzu und erhält im Anschluss einen JavaScript Code welchen man in die zu trackende Seite einbindet.

Für WordPress gibt es natürlich ein Plug-In welches einem die Arbeit des JS Einbindens abnimmt und gleichzeitig auch noch ein Dashboard Widget mit bringt.

Die Auswertung erfolgt in Echtzeit, ist recht spannend da zuzusehen – wenn man denn nix anderes zu tun hat :)

Ich habe meine Seite jetzt auf die Nutzung von Piwik umgestellt und Google Analytics von den Seiten entfernt, ich verspreche mir dadurch zum einen die Gewährleistung eines besseren Datenschutzes – zum anderen auch bessere Seiten Ladezeiten da Google hier doch ziemlich langsam ist.

Leave a Reply

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.