Monat: Oktober 2011

iOS 5 verfuegbar

Ab sofort steht das Update auf iOS 5 für iPhone zur Verfügung.

thingybob-ios5-update-1

Da heißt es natürlich direkt anwerfen und testen!
Wobei die folgende Meldung mich doch etwas abschreckt:

 

thingybob-ios5-update-2

Habe mir nun vorsichtshalber erst mal ein Backup gezogen. Aber natürlich kann ich mir nicht verkneifen danach das Update direkt an zu werden.

Ich werde weiter berichten!

Update 1:

Entgegen anderen Berichten die ich so grade gelesen habe – hat der Download des Updates bei mir Problemlos und ohne Abbrüche funktioniert. Nun macht das Update grade nochmal ein Backup – hätte ich mir ja denken können….

Update 2:

ÄÄÄHHHHH

thingybob-ios5-update-3

Update 3:

Hilft nix, musste das iPhone wieder herstellen und spiele grade das Backup zurück.

Update 4:

Uff, Alle Daten sind noch da – oder wieder da….

Nach dem Starten muss man noch einige Fragen beantworten, z.B. zu den Ordnungsdiensten. Danach kann man seine Apple ID eingeben und muss die Servicebedingungen für die Nutzung von iCloud bestätigen. Wenn man mit der Apple ID angemeldet ist kann man sich entscheiden ob man die iCloud nutzen möchte oder nicht. Es folgt dann eine Auswahl zur Datensicherung des iPhone, dieses kann täglich über WLAN in die iCould gesichert werden – das ist die Default Einstellung – aber das habe ich erst mal abgeschaltet. iPhone suchen ist die nächste Option welche zur auswahl steht, damit kann man sein iPhone auf einer Karte orten wenn man es mal ‘verliert’ – nö, will ich auch erst mal nicht verwenden.

Dann sollte man nochmal der Datenübertragung an Apple zustimmen, dazu kam bei der Installation schon eine Abfrage zur Datenübermittlung des Status meines iPhones, habe ich dankend abgelehnt, will doch nicht wirklich dass mein iPhone jetzt auch noch mehr an Apple schickt:

thingybob-ios5-update-4

Danach durfte ich mein iPhone dann benutzen.

Leider musste ich feststellen, dass doch sämtliche Einstellungen weg waren – grrr – also nochmal wieder herstellen :(

Schneller, duenner, besser – Motorola Teaser

Motorola hat ein neues Teaser Video veröffentlicht. Über das Produkt erfährt man leider nix, aber der Teaser sieht schon mal echt schick aus.

Man darf vermuten um was es sich handeln könnte, ich gehe mal davon aus, dass es ein neues XOOM Pad werden könnte. Ich denke es wird langsam Zeit für wirklich ernsthafte iPad Alternativen und ich kann mir gut vorstellen, dass Motorola oder Samsung hier – in Verbindung mit Google – ziemlich ordentliche Pads an den Start bringen werden.

Ich hoffe mal, dass dann auch endlich die Preise ein wenig fallen – ich halte die Pad’s derzeit alle für überteuert.

Sind wir mal gespannt auf nächste Woche und hoffentlich wird nicht wieder ein Termin verschoben werden.

Steve Jobs ist tot.

Das ist echt Schade.

stevejobs

Ich hätte nicht gedacht, dass es ihm doch so schlecht ging, aber die letzten Fotos sahen nicht wirklich gut aus.

Ein großer Mann geht, danke für die schönen Produkte und den Einfluss auf die Computerwelt.

R.I.P

Guano Apes – Bel Air – in Köln

Heiß ersehnt und lange erwartet – das Guano Apes Konzert in Köln.
Nach 8 Jahren Pause startete heute die Bel Air Tour der Guano Apes im E-Werk in Köln.

Als aller Erstes, liebe Guano Apes – solltet ihr das lesen – wer zum Teufel hat diese Vorgruppe ausgesucht? Er möge sich echt schämen, sorry, die gingen gar nicht.
Wie hießen die? Ach keine Ahnung, lohnt sich eh nicht – ach, “22” werden schon wissen warum man das nicht Googlen kann….4 Jungs (ok, sagen wir mal 4 Personen mit 2,5 Jungs….) die scheinbar alle irgendwie das spielen was ihnen grade in den Kopf gekommen ist. Wenn man das kann, dann heißt das wohl Jazz – aber bitte nochmal, Punk mit Speed Metal und Diven Gesang – jemand möge Kotztüten reichen. Den meisten Applaus haben sie auch bekommen als sie das letzte Stück ansagte, ich denke das erklärt schon alles.
Update: hier ist ein Link zur Bandseite von 22!

Aber genug, nun zu den Guano Apes.

img_1682

14 Jahre nach ihren ersten Konzert im E-Werk sind sie nun endlich wieder zurück, bisschen älter, aber kein bisschen ruhiger – genau wie das Publikum, der Altersdurchschnitt war doch höher als früher :) Das tat der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch, im Gegenteil – es gab sogar wilden POGO und spätestens bei ‘Lords of the Boards’ stand niemand mehr still.

img_1706

Die Set List war stimmig, hätten für meinen Geschmack noch ein paar Ältere Stücke rein gekonnt, hier das Set:

  • Quietly
  • Oh what a night
  • You can’t stop me
  • Open your eyes
  • Pretty in Scarlet (HURRA!)
  • Fire in your Eyes (Premiere!!!)
  • She’s a killer
  • Tiger
  • All i wanna do
  • When the ships arrive
  • Fanman
  • This Time
  • Plastic Mouth Jam
  • Staring at the Sun
  • Big in Japan
  • Lords of the boards

Für den Konzert Start hätte es eigentlich etwas mehr sein dürfen, aber grade die alten Stücke haben echt gerockt und Fire in your Eyes war auch nicht uncool. Zwischen drin wurde locker geplaudert, die Stimmung schien mir echt gut zu sein und jeder war locker drauf.
Das Konzert war ausverkauft – aber ich denke da hätten noch paar Leute in die Halle gepasst – nächstes Mal besser zusammen quetschen :)

Übrigens hat der Rockpalast das Konzert aufgezeichnet, ihr könnt das also alle ansehen, ich meine am 10.11. auf WDR – bitte selbst mal nachsehen!

Alles in Allem – tolle Show!

Noch etwas… Ab 07.10. gibt es das aktuelle Album in einer limitierten quietsch grünen Version (warum heißt die dann eigentlich Gold Edition?) – hier bei Amazon direkt vorbestellen: Guano Apes – Gold Edition

Hier noch ein paar Impressionen, konnte leider nur mit der kleinen Pocket Kamera Bilder machen, aber ich hoffe mal es kommt etwas Stimmung rüber. Würde gerne mal einen Platz im Fotografen Graben kriegen :)

img_1682img_1694img_1697img_1699img_1702img_1703img_1704img_1706img_1708img_1709img_1710img_1721img_1722img_1728img_1731img_1740img_1742img_1752img_1753img_1755img_1756img_1758img_1762img_1764