Werbeblocker müssen draußen bleiben

Ich nutze Adblock und ich gebe Javascript nur auf einigen Seiten frei.

Die Gründe dafür sind wohl jedem selbst bekannt. Und wenn man über einen Werbeblocker noch vortrefflich streiten kann – so ist die Entscheidung pro oder contra Javascript doch wohl alleine Entscheidung des Surfers.

Ich kann jeden verstehen der ohne Javascript surft und jeder der das nutzt sollte sich im Klaren sein, dass er ggf. Inhalt und Content auf den besuchten Seiten verpasst. Ich jedenfalls kann damit leben und immerhin kann ich Javascript im Zweifelsfrei schnell frei geben.

Nun bin ich über eine Seite gestolpert (masterbootrecord.de) und wurde mit der folgenden Seite begrüßt:

Sehr nett und mein erster Gedanke war (und ist) ‘Dann halt nicht’

Irgendwie war es aber doch ein Novum und so habe ich mich zum Internetexplorer aufgemacht um raus zu finden was ich denn dann alles so verpassen tu…

Das Ergebniss war dann so, dass ich den Content, zwischen all der Werbung, und nochmals Werbung,  gefühlten 2000 Heise Links und nochmals Werbung, gar nicht finden konnte :)

Naja, nix verpasst und da bleibt man doch gerne draußen – oder?

1 Kommentar zu „Werbeblocker müssen draußen bleiben“

  1. Nun ja, Webseiten-Betreiber die so vorgehen, werden schon wissen was sie tun. Im Grunde gibt es doch immer wieder eine gute Ersatz-Webseite, wenn nicht sogar eine bessere Seite mit mehr Informationen etc.
    Ich meide solche aggressiven Seiten sehr gerne, dabei kenne ich im Grunde eigentlich aber nur wenige.

    Ich verstehe schon, dass es in Onlineshops mit JS doch wirklich besser geht, aber selbst wenn ich JS (temporär und ausgesucht) dann hinzu schalte, Werbung jedoch NIE.

Schreibe einen Kommentar zu michaels Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top