Homeland Security schließt Internetseiten in den USA

In den  hat Homeland (Heimatschutz Ministerium),  das Department of Justice (Justiz Ministerium) und eine Handvoll Staatsanwaltschaften damit begonnen Webseiten zu schließen auf denen gegen das Copyright verstoßen wurde.

Statt der gibt es jetzt ein hübsches JPG zu sehen:

Zu den geschlossenen Seiten gehören z.B. Torrent Seiten (http://torrent-finder.com) – zwei großes HipHop Portale (http://rapgodfathers.com/ und http://www.onsmash.com/)  und 80+ weitere Seiten auf denen man tauschen konnte, gefälschte Ware angeboten wurde oder die sonstwie gegen das Copyright verstoßen haben (sollen). Dazu gehören scheinbar auch Seiten welche auf Datei Hosting Seiten (Rapidshare, Mediafire …) verlinkt haben.

Ich denke mal, dass ist erst der Anfang. In den USA schiebt man nicht die Kinderpornografie vor um solche Sperren zu installieren – hier heißt das COICA (abk. für „Combating Online Infringements and Counterfeits Act“) und die Strafen sind – USA typisch – empfindlich. Ob es die Richtigen trifft – keine Ahnung – scheint aber so, dass hier auch erst Beschlagnahmt und dann Verhandelt wurde.

Mal sehen ob das Mode macht und auf was wir in Deutschland in Zukunft alles so verzichten dürfen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.