Tools Archive

Sysinternals Suite in neuer Version erhältlich

Wenn es um Windows Tools geht, dann sind die kleinen Helferchen von Sysinternals ganz vorne dabei.

sysinternals suiteGerade neu erschienen ist die Sysinternals Suite – diese umfasst 60+ verschiedene Windows Tools zur Systemverwaltung, Monitoring, Fehlersuche und Performance Analyse und Verbesserung. Eine Komplette Liste der enthaltenen Tools findet man auf der Sysinternals Suite Webseite – hier gibt es auch den Download der 13 MB groß ist.

Sysinternals typisch ist, dass es keine gemeinsame Oberfläche oder Startcenter für die Tools gibt. Im Prinzip wurden einfach nahezu alle verfügbaren Tools in ein Zip File geworfen und dann als Suite veröffentlicht. Dieses tut dem Nutzwert der Tools allerdings keinen Abbruch, überfordert aber mindestens die ‘normalen’ Homeuser die z.B. aus Tools wie AdRestore oder AdExplorer sicherlich keinen Nutzen ziehen können.

Es wird auch nicht immer aus dem Toolnamen direkt ersichtlich was das Tool kann, von daher fände ich eine Oberfläche – zumindest so etwas wie eine Startseite mit Tool Erklärungen, super hilfreich. Derzeit muss man das Internet bemühen um heraus zu finden was das jeweilige Tool leistet.

AutoRuns, Process Explorer und Prozess Monitor sind Tools die auch für den Heimanwender ziemlich hilfreich sein können. Insgesamt finden die Windows Nutzer eine wirklich gelungene Sammlung von Tools bei denen ich mich schon oft gefragt habe, warum diese Tools, nach der Übernahme von Sysinternals durch Microsoft in 2006, nicht direkt in das OS eingeflossen sind. Aber zumindest werden die Tools ja von Microsoft weiter entwickelt und stehen kostenfrei zur Verfügung.

SUITE DOWNLOAD (Originaldownloadlink)

Meine WordPress Plug-Ins

Wenn man WordPress nutzt, dann wird man über kurz oder lang auch ein oder mehrere Plug-Ins nutzen und installieren.

Wenn man erst einmal damit angefangen hat, dann hat man sehr schnell viel zu viele Plug-Ins in seiner Installation. Dass macht zum einen das Arbeiten im Adminbereich schnell unübersichtlich, zum anderen laden die Front-End Plug-Ins doch schon mal das ein oder andere Javascript was dann den gesamten Seitenaufbau verlangsamt.

Außerdem sammeln sich doch einige Plug-Ins an welche redundante Funktionen bieten.

Ich werde hier auflisten welche Plug-Ins ich für thingybob.de nutze und welche ich warum wieder deaktiviert habe.

Diese Liste ändert sich also des Öfteren :)

Plugin Was machts? Status
Add from Server Ermöglicht den Upload von Dateien vom Webserver aus in die Mediathek Gelöscht, hat Probleme mit WordPress 3.x und  zur Not kopiere ich die Dateien per FTP direkt in den entsprechenden Ordner
Amazon Product In a Post Plugin Ermöglicht das schnell Einbinden von Amazon Artikeln (und Affiliate Links) in die Posts. Leider ohne Deutsche Sprache und die Preise aktualisieren nicht mehr. Gelöscht, hat für mich keinen richtigen Zweck mehr erfüllt, die Ausgabe war in Englisch, wurde nicht mehr automatisch upgedatet und dan lovedby.pro komplett unnütz
Amazon Reloaded for WordPress Ermöglicht das einfügen von Amazon Affiliate Links inkl. Bildern in Posts. Man kann direkt in Amazon suchen, muss sich also die Asin nicht raus picken und man hat zu jedem Amazon Artikel verschiedene Möglichkeiten diese in den Post ein zu fügen Deaktiviert, ist ein gutes Plug-In – aber ich brauche es nicht wirklich, zum einen poste ich mit Live Writer zum anderen nutze ich lovedby.pro
Antispam Bee Entfernt Spam Kommentare, gratis, ohne Accountzwang (Akismet) und super erfolgreich! Aktiv, MUSTHAVE!
Attachment Manager Ermöglicht das erstellen von Attachment Listen in Posts Gelöscht, wird wohl nicht mehr supported und hatte auch nach einem Disable / enable ziemliches Durcheinander veranstaltet.
Automatic WordPress Backup Erstellt Backups der WP Installation (Datenbank, themes, Plugin, uploads etc) und bietet auch Upload auf Amazon S3 Gelöscht und ersetzt mit BackWPUP, funktionierte leider nicht mehr zuverlässig, kann aber gut an meiner Installation liegen.
BackWPup Erstellt Backups der WP Installation (Datenbank, themes, Plugin, uploads etc) und bietet auch Upload auf verschiedene Cloud Dienste. Bietet verschiedene Backup Profile Deaktiviert. Durch GD Press Tools redundant geworden. Wenn man die Press Tools nicht nutzt aber ein Must Have!
Clean Options Listes überflüssige wp_options aus der Config aus und kann diese entfernen. Mit Vorsicht zu genießen, wenn man das falsche entfernt dann geht evtl. nix mehr Deaktiviert, funktioniert zwar gut und macht auch Sinn, aber bei mir wurden jetzt doch zu viele noch genutzte Optionen vorgeschlagen.
CloudFlare Bietet die Schnittstelle zu cloudflare Aktiv, MUSTHAVE wenn man Cloudflare nutzt.
Contact Form 7 Bietet ein felxibles Kontakt Formular gelöscht, ich habe festgestellt, dass es (derzeit) überflüssig für mein Blog ist und nur Ballast mit bringt
Dean’s Permalinks Migration stellt nach einer Änderung der permalink struktur die ‘alten’ Links weiterhin zu Verfügung Aktiv, Musthave wenn man seine Permalinks Struktur geändert hat, leider bin ich immer noch nicht dahinter gekommen ob man das irgendwann deaktivieren kann :)
DoNotTrack Stopt Rogue Tracking durch Quantcast, siehe mein Post Deaktiviert, nutze das wordpress.com Stats Plug-In nicht mehr, Musthave wenn man das noch nutzt
Efficient related Posts Ein Related Posts Plugin welches einen anderen Ansatz verfolgt und nicht bei jedem Aufruf der Seite die Liste neu anlegt – spart somit Ladezeit Aktiv, funktioniert sehr gut was die Auswahl angeht und ich habe nichts zu beanstanden.
EG-Anhänge Verwaltet nun meine Anhänge in den Posts. tut dies sehr zuverlässig und bringt ein Shortcut Selektor mit Aktiv
FD Feedburner Plugin Schickt alle feeds an Feedburner Aktiv, Musthave wenn man feedburner nutzt (was man tun sollte :) )
GD Press Tools (PAID) Umfangreiche Administrations Lösung, bietet Backup und Restore, kümmert sich um die WP Sicherheit sowie Datenbank Optimierungen. Dazu gibt es noch etlich kleine Tools Aktiv – obwohl kostenpflichtig, kleiner Memoryprint und massig Funktionen, must have!
GD Star Rating Sehr umfangreiches Plugin um Bewertungen für Post zu ermöglichen, kann unterschiedlichste Bewertungsmöglichkeiten erzeugen, ist aber ziemlich unfangreich in der Konfiguratio Deaktiviert, Speichernutzung zu groß für das was ich damit machen wollte.
Google+ Plugin Bietet Google+ Integration für WordPress Aktiv
German Slugs ersetzt Umlaute und ß in den Slugs – für bessere Permalinks Deaktiviert, funktioniert nicht mit Live Writer, ansonsten ein  Musthave
Google XML Sitemaps Erstellt XML Sitemaps welche man für Google nutzen kann Gelöscht, wird von GD Press Tools erledigt
Insights Bietet die Möglichkeit aus dem Beitrag erstellen Editor heraus zu suchen (Eigene Seiten, Google, Youtuve, Flickr) und die Ergebnisse in den Post einfließen zu lassen Deaktiviert da ich mit Live Writer schreibe und daher das nicht nutze
lovedby.pro Wandelt Links in Affiliate Links um, wenn man Glück hat Aktiv
NextGEN Gallery ‘Das’ WordPress Plug-In um eine Bilder Galerie zu erstellen, sagt man zumindest so Aktiv
No Self Pings Verhindert pings von seiner eigenen Seite Deaktiviert, wird von GD Press Tool übernommen, ansonsten Musthave
PDF & Print Button Joliprint Erstellt aus dem aktuellen Post ein PDF zum herunterladen und das sieht auch noch ziemlich schick aus. Deaktiviert, ist ein gutes Plug-in aber ich bin mir nicht sicher ob es auf meiner Seite überhaupt genutzt wurde
Post Template Ermöglicht das erstellen von Post Templates wenn man oft wiederkehrende Post Layouts benötigt Deaktiviert, überflüssig durch die Nutzung von Live Writer, ansonsten kann das sehr hilfreich sein
Really Simple CAPTCHA wird von Contact Form 7 genutzt gelöscht, gehört zu Contact Form 7.
Redirection Manages 301 Umleitung und überwacht 404 Fehler Aktiv, leitet Posts mit geänderter URL um, ist hilfreich, wenn man im Slug einen Tippfehler hatte und diesen korrigieren möchte.
Scripts Gzip fügt die auf der Seite genutzten CSS und Links zusammen und packt diese zusammen Deaktiviert, ist mit meinem Theme derzeit nicht kompatibel, ansonsten ein Must Have sein
SexyBookmarks Erstellt Buttons in Posts oder Seiten mit Links zu Social Bookmark Diensten oder RSS feed Gelöscht und ersetzt durch Share and Follow, habe ich lange genutz, hatte aber Probleme in der letzten Zeit, auch was das komprimieren des JS anging
Shadowbox JS Lightbox ersatz für das Anzeigen von Images wenn man diese anklickt Gelöscht, da Live writer eine Thickbox mit bringt und so die gleiche Funktion bietet
Share and Follow Plug-In um share und follow Links zu managen (Social Bookmarks, RSS etc) Deaktiviert, hatte sexybookmarks ersetzt, habe aber wieder was neues (besseres gefunden)
Simple Tags Tagging HIlfe, schlägt Tags vor, bietet Auto Tag Funktion und Related Posts Aktiv, Musthave
Smart 404 Leitet die Besucher bei Eingabe einer falschen URL auf den vermutlich richtigen Artikel um statt eine 404 Seite zu zeigen Aktiv
Snipi for WordPress Mit Snipi kann man Bilder von anderen Webseiten per Drag and Drop auf die Snipi Toolbar legen, diese werden dann zu snipi.com hoch geladen und können automatisch in die Mediathek geschoben werden. Gelöscht, Nutze derzeit kein Snipi
Special Text Boxes Bietet deinem Blog jede Menge schicke Shortcodes Deaktiviert, da es derzeit nicht mit Caching Plugins zusammen arbeitet.
StatPress Reloaded Bietet besser Echtzeit Statistiken für Blogs – was auch immer das heißen mag… Gelöscht, habe eigentlich nie reingeschaut
Stream Video Player Video Player für WordPress, der fast alles kann (aber auch ziemlichen Overhead mitbringt) Aktiv
Subscribe to Comments Reloaded Verwaltet Abonnements für Kommentare Aktiv
The Slide Bringt im Footer eine Leseempfehlung Aktiv, derzeit im Test, bin mir nicht sicher ob das wirklich Sinn macht.
TinyMCE Advanced Erweitert den Build in wysiwyg Editor mit nützlichen Funtionen Aktiv, Musthave
VigLink Bietet Unterstützung für VigLink – hier werden Links in Geld umgewandelt :) Deaktiviert, nutze (derzeit) lovedby.pro
Viper’s Video Quicktags Bietet eine einfach Möglichkeit Videos ins Blog einzubinden Aktiv, im Test gegen Stream Video Player
W3 Total Cache Cache System für WordPress, sehr umfangreich und sehr viele Funktionen (CDN Einbindung, Cloudflare Anbindung, CSS/JS Minify etc) –> Blogpost Aktiv, Musthave
wet_smartslug Ändert die Post-Slugs entsprechend den Plug-In einstellungen und kann z.B: Stop Wörter entfernen gelöscht, beißt sich mit german slugs und übersetzt Umlaute nicht korrekt
WordPress.com Stats Benutzer – Statistiken für WordPress, hat sich letztens wenig Freunde gemacht, siehe mein Post Deaktiviert, redundanz mit anderen Statistik Tools
WordPress Database Backup Erstellt automatisch Backups der WP Datenbank Deaktiviert, Ersetzt durch backwpup
WordPress Font Uploader (PAID – Werbelink) Bietet die Möglichkeit deinen Wunschfont in dein Blog einzubinden und diesen Font auch bei allen Usern anzuzeigen, selbst wenn dieser nicht den Font installiert hat. Bietet auch Unterstützung für Goole Fonts Aktiv
WordTwit Pro
(PAID – Werbelink)
Bietet Integration von Twitter in dein Blog, kann auch automatisch Tweets schicken Aktiv
WP-PageNavi Ersetzt die ‘Ältere/Neuere Beiträge’ durch eine konfigurierbare Seien Navigation Deaktiviert, in meinem Theme enthalten
WP-Piwik Bietet eine Schnittstelle zum Piwik Statistik Tools und übernimmt die Konfiguration Aktiv, Musthave wenn man Piwik einsetzt
WP Customer Reviews Bietet die Möglichkeit Reviews zu Artikel durch Leser erstellen zu lassen Aktiv
wpSEO
(PAID – Werbelink)
Plugin für Suchmaschinenoptimierung (SEO) für WordPress, mit das Beste was ich finden konnte
KOSTENPFLICHTIG!
Aktiv, Musthave
WP Smush.it Reduziert automatisch die Größe von eingebetteten Bildern mittels smush-it Api Derzeit deaktiviert weil ich Probleme hatte mit der Erreichbarkeit von smush-it und dadurch die Seite sehr langsam geladen hat

letzte Änderung: 12.01.2012

Kalender Synchronisieren (iPhone, Google, Exchange, Thunderbird)

Wer kennt das nicht, man hat alle mögliche Soft- und Hardware und möchte eigentlich nur einen einzigen Kalender pflegen der dann auf allen Devices zur Verfügung steht.

Bei mir sind das derzeit folgende Partner die ich synchronisiert halten möchte:
1. Outlook (mit Firmen Exchange Server)
2. iPhone
3. Thunderbird
4. Google Kalender

Bisher hatte ich immer alle Termin in mindestens 2 verschiedenen Instanzen und irgendwie nix gescheitet zusammen. Das wollte ich ändern und habe mir überlegt, wie ich alle Kalender Applikationen so anbinden kann, dass alle die gleichen Informationen und Kalenderinhalte vorhalten.

Der Weg zu dem ich dann gekommen bin ist:

iPhone <—> Exchange <—> Google <—> Thunderbird

iPhone und Exchange:
Die Anbindung funktioniert von Haus aus Problemlos da sie nativ vom iPhone mitgebracht/unterstütz wird.

Exchange und Google:
Zuerst benötigt man natürlich einen Google Mail Account, ansonsten hat man ja auch keinen Kalender :) . 
Dann muss man sich ein Stück Software installieren damit der Sync klappt – den “Google Calendar Sync” (AnleitungDownload) . Dieser wird auf einem Client installiert – am Besten natürlich auf einem Client der möglichst geringe Offline Zeiten hat.
Nach der Installation erhält man eine kleine Konfigurationsmöglichkeit:
Google Calendar Sync Settings window

Hier unbedingt auf 2-way einstellen, seine Google Account Daten eintragen und dann die Sync Zeit herunter setzen. 10 Minuten ist hierbei die kürzeste Zeit, aber das sollte doch ausreichen. Nach ‘Save’ läuft das ganze und synchronisiert den Kalender, weitere Einstellungen muss man nicht vornehmen.
In der Taskleiste gibt es noch eine Icon mit dem man den Sync forcieren kann sowie den letzten Sync Zeitpunkt sehen kann.

Google und Thunderbird:
Thunderbird bringt leider keinen eigenen Kalender mit, aber es gibt eine Erweiterung von Mozilla welche die Kalender Funktionalität mitbringt (Lightning) – zunächst installiert man also Lightning sonst wird wieder mal der Sync schwer.
Kalender hat man dann schon mal, fehlt nur noch der Sync, dazu muss eine weitere Erweiterung her – der Provider für Google Kalender. Zum einbinden des Google Kalenders öffnet man diesen und nutzt den Einstellungen Link rechts oben in der Ecke (dann Kalender-Einstellungen).
Unter dem Punkt Kalender wählt man nun den gewünschten Kalender aus und wird auf die Kalenderdetails Seite geleitet.

Google Kalender
Dort befinden sich am Ende der Seite zwei XML Buttons. Einen von diesen klickt man an (ist egal welchen) und kopiert sich die dann angezeigt URL heraus.
In Thunderbird geht man nun auf Datei > Neu > Kalender und wählt ‘Im Netzwerk’ aus. Auf der nächsten Seite dann logischerweise ‘Google Kalender’ und fügt darunter die kopierte Kalender URL ein. Dann noch speichern und schon wird der Google Kalender fein synchronisiert.

Nachdem nun alle Kalender, Konnektoren und Sync Tools eingerichtet sind kann man sich über einen Kalender freuen der überall die gleichen Daten enthält – Hurra!

Bitte beachten, dass es natürlich noch die Synczeiten zu beachten gibt, also kann es ein wenig dauern bis alle Termine korrekt auf allen Devices erscheinen.