Mozilla Archive

Thunderbird 8 erschienen

Mal wieder ein Release Wechsel bei Thunderbird – soeben ging es auf Version 8.

thingybob-thunderbird-8-1

Was ist alles neu in diesem Release?
Wie zu erwarten nicht wirklich viel, es gibt ein paar neue Tastenkombinationen für das Suchen nach Mails, es wurde die Schaltfläche zum Wechseln der Ordneransicht entfernt, die Liste der Anhänge wurde überarbeitet (wo das sein soll konnte ich leider nicht finden, bei mir schaut das noch genau so aus wie vorher, lediglich ein ‘Alles Speichern’ scheint dazu gekommen zu sein – oder der ist mir bisher nicht aufgefallen).

Eine weitere Änderung betrifft die Add-ons – und zwar werden alle Add-ons welche außerhalb von Thunderbird installiert wurden per default deaktiviert. Beim Programmstart muss / kann man nun auswählen ob diese Add-ons aktiviert werden sollen oder nicht. Bei mir betraf das z.B. die Erweiterungen durch Kaspersky:

thingybob-thunderbird-8-2

Gut gelöst finde ich die ‘Wird aktiviert, wenn kompatibel’ Funktion bzw. Änderung gegenüber früher, ein bisher aktiviertes Add-on wird damit automatisch upgedatet und wieder aktiviert sobald ein Update vorliegt, somit kann man es sich sparen in den Erweiterungsmanager zu schauen.

Unter der Haube hat sich wie immer auch einiges geändert, wenn ich das richtig lese, dann wurden 6 Fehler gegenüber Version 7 behoben.

Ich hatte beim update keine Probleme, Thunderbird läuft bei mir weiter wie bisher, allerdings beginne ich langsam an dem schnellen Update Zyklus zu zweifeln, der Sinn will sich mit nicht so recht erschließen. Es ist bei weitem ja nicht so, dass echte große Änderungen zwischen den Versionen passieren.
Vielleicht sollte man sich langsam mal von dem Versions Modell verabschieden, was macht es für einen Sinn Version 7, 8 oder 23 zu haben – statt dessen könnte man wirklich dazu übergehen nach Channel zu installieren, Stable für die die ganz sicher sein will und Beta für die Leute die gerne immer uptodate sein möchten.

Mozilla Thunderbird | TB8 Release Note (US) | Mozilla Update Wiki

Thunderbird 6 Released

Kaum hat man Version 5 von Thunderbird installiert und sich an den neuen Look gewöhnt, kommt Mozilla auch schon mit Version 6 als Release – und hält sich damit an den neuen Release Zyklus für seine Produkte.
Was ist neu – hm…. Ok, die Versionsnummer :) Paar Dinge gibt es noch, hier das englische Changelog:

thingybob-thunderbird-6-ReleaseNotes
Sind ja echt wichtige Neuigkeiten – ich bezweifle langsam den Sinn dieser schnellen Releases. Vorbei sind die Zeiten als ein Major Release die ein oder andere größere Änderung oder Neuigkeit mitbrachte – nicht immer zum Vorteil des Produktes aber immerhin – jetzt wird einfach nur noch die Versionsnummer hoch gezählt und paar Bugs ausgetrieben. Aber ok, man muss ja nicht updaten – wenn man denn aushält dass man regelmäßig dazu aufgefordert wird :)

thingybob-thinderbird-6-update-hinweis
Hört sich ja doch irgendwie dramatisch an, egal – ich habs getan.
Wie erwartet laufen einige Add-ons nicht mehr, unter anderem mein oft genutztes QuickText aber vermutlich (hoffentlich) ist das nur eine Frage von Tagen bis die Entwickler hier nachziehen. Zumindest für Quicktext hat der Entwickler ein Update auf seiner Seite bereit gestellt.

Bei Caschy gibt es eine portable Version zum Download – für alle von euch die erst testen möchten!

Mozilla Release Notes | Thunderbird download | Thunderbird Portable bei Caschy |QuickText Update

Microsoft stellt Internet Explorer 10 Preview vor (Download)

ielogoNach Google und Mozilla springt nun auch Microsoft auf den Zug der schnellen Browser Updates auf. Nur einen Monat nach Veröffentlichung von Internet Explorer 9 hat Microsoft auf der Mix11 Entwickler Konferenz in Las Vegas den Preview für Internet Explorer 10 vorgestellt.

Am Aussehen hat sich nichts geändert, die Preview Neuigkeiten beziehen sich, laut Dean Hachamovitch von Microsoft, lediglich auf die Geschwindigkeit der Hardware Beschleunigung sowie die Kompatibilität zu HTML5 und CSS3.

IE10 builds on full hardware acceleration and continues our focus on site-ready Web-standards

Laut Hachamovitch wird erst seit 3 Wochen am IE10 entwickelt, aber man hat scheinbar schon so gute Ergebnisse, dass man dieses Preview präsentiert. Das finde ich ehrlich gesagt etwas merkwürdig, IE9 wurde gerade in Bezug auf die Geschwindigkeit von Microsoft gelobt und nach 3 Wochen Entwicklung hat man dann schon den Turbo Schalter für die nächste Version gefunden? Merkwürdig….

Es wurde auch angekündigt, dass alle 8 bis 12 Wochen neue Preview releases veröffentlich werden sollen. Kann also nicht mehr lange dauern bis es auch von Microsoft verschiedene Release Channel für IE geben wird – gut kopiert ist halb gewonnen, obwohl ich das Verfahren mit den Channels sehr begrüße.

Internet Explorer 10 wird wohl nur noch auf Windows 7 laufen.

IE10 Preview Download

Firefox 6 und 7 schon in Kürze?

Wie ich schon berichtet habe zieht Mozilla mächtig an der Firefox release Schraube. In einem neuen Blog Post wird der neue Zyklus erklärt. Demnach gibt es in Zukunft 4 verschiedene Stadien von neuen Firefox Versionen (Mozilla-Central, Mozilla-Aurora, Mozilla-Beta, Mozilla-Release) mit jeweils 6 Wochen Zeit zwischen den einzelnen Stadien.

6_weeks

Davon abweichend wird Firefox 5 eine verkürzte Zeitspanne haben, 3 Wochen von ‘Central’ nach ‘Aurora’ und 5 Wochen danach zwischen den Schritten, Release Termin ist dann der 21.Juni 2011.

Der Firefox 6 Entwicklungsstart ist am 12. April 2011 (also nächste Woche) und startet wenn Firefox 5 von ‘Central’ nach ‘Aurora’ geht.

‘Central’ (oder nightly Channel ) Versionen sollten nur von den Mozilla Developern genutzt werden oder von Usern die mit häufigen Abstürzen und Problemen leben können. Für ‘Aurora’ peilt man jeweils 1 Millionen Nutzer an, die Version soll täglich aktualisiert werden und deutlich Stabiler als ‘Central’ laufen. Für Beta werden dann 10 Millionen User erwartet, diese Version ist dann auch die erste Version die als Firefox gebrandet ist, davor gibt es ein neues ‘Nightly’ und ‘Aurora’ Icon. 

Das Ganze kennt man von Chrome, hier heißen die Stadien Chromium > Developer Channel > Beta Channel > Stable Channel.  Ich nutze im übrigen bei Chrome den Developer Channel, bisher ohne Probleme, mal sehen wie das beim Firefox gehen wird. Wenn ich das korrekt verstehe, dann wird man beim Firefox dann auch relativ einfach zwischen den Channeln wechseln können, Chrome zeigt wie es funktioniert.

Noch ist das oben verlinkte Dokument ein ‘Draft’ also nix was in Stein gemeißelt ist, aber so wirds kommen, da kann man mal von aus gehen. Somit dürfen wir Ende Juni mit Firefox 5 bzw. Firefox 6 Beta rechnen. Vermutlich grade wenn man sich an Firefox 4 gewöhnt hat :)

Firefox 5–Erste Ansichten

Kaum ist Firefox 4 erschienen, da präsentiert man schon Mockups der Version 5. Scheinbar versucht man sich an das Chrome Tempo anzupassen. Sogar der Release Termin steht schon fest und Version 5 soll am 29. Juni auf den Markt kommen.

Unter anderen soll der Home Knopf komplett verschwinden und durch einen Home Tab ersetzt werden, es wird einen in-browser Preview geben, zunächst wohl für PDF Dateien – diese Funktion wird dann auf andere Formate ausgeweitet werden (MP3….)

ff5_1

(Neuer Home Tab – noch im Entwicklungsstadium)

Dann sollen die Tabs eigene Kontextmenüs erhalten welche vom jeweiligen Webseitenbetreiber beeinflusst werden können, nix genaueres weiß man jetzt, ich vermute einfach mal, dass ein Webentwickler dann dort eine Druckfunktion einbauen kann, oder einen Link oder Werbung.

Interessant hört sich das Feature ‘Identity management’ an, hiermit soll es möglich sein sich auf einer Webseite gleichzeitig mit mehreren Accounts anmelden zu können, das Speichern von Identitäten (und Passwörtern) per Webseite ist ja an sich nix neues.

Und für die Freunde der sozialen Netzwerke wird es wohl eine Sharing Funktion direkt im Browser geben. Mit diesem kann man sich das Nutzen der diverseren ‘Like-Button’s sparen – man bleibt auf seinen Plattformen eingeloggt und kann dann von einer Webseite aus diese direkt bei Twitter, Facebook und Konsorten empfehlen.

Mozilla zieht wie gesagt mit Firefox jetzt an der Speedschraube was die (geplanten) Veröffentlichungen angeht. Man versucht auf 3 neue Versionen pro Jahr zu kommen. Google liegt derzeit bei einer neuen Version je 6 Wochen Takt und Microsoft bei einer Version alle 2 bis 3 Jahre. Was da nun das Beste ist? Keine Ahnung, muss wohl jeder selbst wissen, ich mag die kurze Release Zeit, aber einen wirklich guten Browser muss man vermutlich auch nicht alle 4 Wochen updaten.

VIA