Hatkabel Archive

Olympus LS-20M Full HD Fieldrecorder

thingybob-olympus-ls20m-1Die Bootlegger unter euch können sich freuen – es kommen immer mehr Fieldrecorder nun auch mit Video Funktion auf den markt. Ein Vertreter dieser Gattung ist der Olympus LS-20M der neben 96khz / 24 bit PCM Audioaufnahmen auf 2 Spuren (zumindest gibt die Herstellerinfo nicht mehr Spuren an) auch Full HD Video aufnehmen kann (1920×1080 in MOV Format -MPEG-4AVC/H.264).

Die Kamera hat einen 5.14 Megapixel Sensor und bietet auf Grund der Bauweise nur einen digitalen 4-fach Zoom. Integriert sind 4 ‘Magic Movie’ genannte Bildfilter: Lochkamera, Pop Art, Rock, Skizze – die Filter können während der Aufnahme direkt auf das Bild angewandt werden. Eine Reverse-Angel-Recording genannte Funktion sorgt dafür. dass das Video immer korrekt aufgezeichnet wird, selbst wenn man den Recorder auf dem Kopf hält. Das Video kann man auf einem 2 Zoll LCD kontrollieren.

Die 2 Mikrofone decken einen 90° Winkel ab und sollen vibrationsarm aufgehängt sein.  Auf Grund der Anordnung der Kameralinse dürfe ein Windschutz für die Mikrofone unmöglich sein wenn man gleichzeitig Video aufnehmen möchte.

thingybob-olympus-ls20m-2

Auf der Rückseite befindet sich eine Buchse – somit lässt sich der Recorder auf ein Stativ montieren.

Im Lieferumfang des 350.- EUR teuren Gerätes befindet sich eine 2GB SD Karte, man kann bis zu 32 GB SHDC Karten in das Gerät stecken, damit lässt sich dann auch reichlich HD Film bannen. Das Gerät wird ab Juni im Handel sein.

Herstellerinfo | VIA

Todgesagte leben länger – das iPhone gibt es jetzt in Weiß!

Man glaubt es kaum, mit nur kleiner Verspätung – und kurz nachdem vermutet wurde, dass es gar kein iPhone in weiß mehr geben wird – was erspähen meine Augen da bei Apple.de?

thingybob-iPhone-weiss

Endlich – selbst Apple hat es eingesehen :) Aber hey, besser spät als nie….

So, bleibt für mich nur noch eine Frage, wer kauft so ein hässliches iPhone?

Apple.de | Apple Store Link

Motorola Xoom bei Amazon jetzt vorbestellbar

Noch ist es nicht erschienen, aber bald wird es kommen – das Motorola Xoom, seines Zeichens ein 10,1 Zoll (darf man noch Zoll schreiben?) Tablet mit Adroid 3.0 Betriebssystem. Ist ein Gerät was mir von den Daten her auch sehr zusagen würde, aber für 599.- ohne UMTS…. hm, dann wohl doch lieber ein iPad

 

motorola-xoom

Wie dem auch sei, das Xoom ist ab sofort bei Amazon.de vorbestellbar – kostet derzeit wie gesagt 599.- EUR und kommt mit folgenden technischen Daten:

  • 25,7 cm (10,1 Zoll) Touchscreen und Android 3.0 Betriebssystem
  • al Core Prozessor, und Adobe Flash für Webseiten-Ansicht
  • 5 Megapixel Kamera für hochauflösende Fotos und HD-Videos in 750p
  • 32 GB interner Speicher, Wireless Lan, HDMI-Ausgang
  • 336 Stunden Standby Zeit, bis zu 10 Stunden Standby bei Nutzung des Internets und der Videofunktion

Amazon Produktlink | Motorola Produktlink

TomTom High Speed Multi Ladegerät fürs Auto

Sind dir auch schon einmal die Zigarettenanzünder Anschlüsse im Auto aus gegangen? Must du mal wieder alle deine Handys, Navisgeräte und iPads gleichzeitig im Auto laden?

Dann solltest du dir das TomTom High Speed Multi Ladegerät näher ansehen.

tomtom-high-speed-multi-ladegeraet

Mit diesem Adapter kannst du bis zu 3 Geräte gleichzeitig an einer Buchse aufladen. Der ‘Fast Charge’ Port bietet 2.1 AMP und ist damit geeignet USB Geräte bis zu 4 mal schneller auf zu laden. Der Adapter ist für Navigeräte, iPhone, iPad und sonstige Handys geeignet, man darf auch seinen DVD Player anschließen.

Kostet im TomTom Shop schlappe 24,95 EUR, das sollte drin sein für ein solch praktisches Zubehörteil!

Shoplink | TomTom | computeruniverse.net

3D Darstellung auf iPhone und iPad

Durchatmen, durchatmen, noch ist nix verfügbar :)

Französische Forscher haben 2 Videos veröffentlicht auf denen die 3D Darstellung (von simplen Objekten) auf einem Handelsüblichen iPhone 4 bzw. iPad 2 gezeigt wird.
Dazu wird eine Technik verwendet welche sich Head-Coupled Perspective (HCP) schimpft. Im Prinzip nutzt diese Technik die (Front) Kamera des Devices, bestimmt mittels Head Tracking die Lage des Kopfes und passt dann die Darstellung auf dem Display entsprechend an. Da in den iDevices natürlich keine 3D Hardware verbaut ist, sage ich mal ‘Gut gecheatet’ – aber der Effekt ist selbst auf den Videos sichtbar.

Man wird damit weder 3D Filme schauen noch 3D Spiele spielen können, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Entwicklung bei 3D geht derzeit ja eh so schnell dass Morgen Heute schon Geschichte ist.

Demnächst soll die Demo App veröffentlich werden, zur Zeit gibt es nur die Videos, schade eigentlich.

 

VIA