Phil Collins hört auf :(

philcollinsEiner der ganz großen des Business hat in einem FHM UK Interview bekannt gegeben, dass er seine musikalische Kariere an den Nagel hängen wird. Phil Collins hat nach über 40 Jahren die Nase voll von der Musikszene, er sagte, dass er nicht mehr Teil der jetzigen Industrie sei und ihn sicherlich keiner vermissen wird. Das sehen allerdings viele ganz ganz anders.

Auch gesundheitlich scheint es ihm wohl nicht so wirklich gut zu gehen, das schlimmste sind scheinbar Nervenschäden in den Händen, Schlagzeug ist wohl nahezu unmöglich geworden. Obwohl er, meiner Meinung nach, einer der besten Drummer der Welt ist, hat er allerdings davor keine Angst – ‘Ich mache mir Sorgen darum, dass ich nicht mehr dazu fähig sein werde, ein Brot zu schneiden oder etwas für meine Kinder zu bauen’ – eher irdische Sorgen.

Der Musiker möchte die Zeit als Rockstar hinter sich lassen, keine Konzerte mehr geben und sich auf andere (wichtigere) Dinge im Leben konzentrieren. So sagte er kürzlich eine Einladung zur David Letterman mit folgender Begründung ab: ‘Nein, keine Zeit, Montags passe ich auf die Kinder auf’ – auch seine Plattenforma erhielt auf den Einwand, dass es doch David Letterman sei, eine passende Antwort ‘Das ist mir scheiß egal!’

Richtig so möchte man sagen, lieber Phil, du hast viel erreicht, vielen Leuten viel Freude bereitet und einen ganzen Berg guter Musik produziert. Für mich unvergessen sind besonders 3 Dinge:

– als Phil the Shill im Lila Anzug mit goldenem Hemd in Miami Vice (1985)
– ‘In the Air tonight’ – unvergessen die Version in Miami Vice – das Lieb passt so gut, dass es im Miami Vice Kinofilm 2006 wieder verwendet wurde.
– Drum Battles mit Chester Thompson – 2 Typen trommeln sich, an den größten Drumsets die ich je gesehen habe, die Seele aus dem Leib  

Phil Collins und Chester Thompson duellieren sich an den Drums

 

‘Finally First Farewell ’ Version

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.