Monthly Archive:: Februar 2011

Anwendungsstore für windows – allmyapps

Jeder muss ja seine Apps immer dabei haben und App Stores sind schwer in Mode – also gibt es auch mehrere AppStores für Windows. Über einen von diesen bin ich beim Beatmaster gestolpert – den allmyapps Windows Application Store. Derzeit befindet sich das zwar noch in Beta – sieht aber sehr interessant aus.

allmyapps

Für mich sehr interessant ist die Möglichkeit ziemlich einfach die Standard Programme in Listen zusammen zu fassen uns mit einem Klick (oder zwei…) silent installieren zu können. Damit können die Programme die man so immer braucht super einfach auf einem neuen Computer installiert werden. Nicht so interessant finde ich (derzeit) die Möglichkeit Anwendungen zu kaufen. Der iPhone App Store reicht mir schon um Geld zu verschwenden :)

Zum Nutzen von allmyapps muss man sich einen Account erstellen und zum Installieren der Anwendungen noch eine kleine App installieren welche sich dann letzten Endes um das Installieren der Programme kümmert.

Europäischer Tag der Notrufnummer 112

112Heute – am 11.2 ist der Europäische Tag der Notrufnummer. Damit soll daran erinnert werden, dass seit 2002 Europaweit unter der kostenfreien Rufnummer 112 ein Rettungsdienst erreichbar ist der im Notfall schnell weiter hilft.

In Deutschland schon seti über 40 Jahren im Einsatz wurde die 112 im Jahre 2002 für ganz Europa als Notrufnummer geschaltet. Damit soll erreicht werden dass – egal in welchem europäischen Land man sich befindet – schnell und richtig Hilfe erreicht und somit geleistet werden kann.

Erstaunlicherweise war der Bekanntheitsgrad dieser Notrufnummer sehr gering. In Deutschland wußten 2010 lediglich 18% der Bevölkerung, dass die 112 Europaweit geht – das lag deutlich unter dem Europäischen Durchschnitt von 25%. Ich gebe zu, ich wusste es auch nicht :)

Aus diesem Grund wurde schon 2009 beschlossen den Tag der Notrufnummer ein zu führen – die Bevölkerung soll mit Aktionen an diese Nummer erinnert werden.

Finde ich recht spannend  – und da diese Nummer im Zweifel Leben retten kann berichte und erinnere ich gern auch daran.

[box type=“info“] Im Notfall Europaweit die 112 anrufen – kostenfrei auch vom Handy![/box]

Infoblatt der EU

Guano Apes sind wieder da

Ach, es gibt auch noch gute Nachrichten – die Guano Apes sind wieder da.

belairKaum zu glauben, aber nach 8 Jahren erscheint im April ihr neues Studio Album ‘Bel Air’ – daraus ausgekoppelt konnte man letzte Woche in 1Live die neue SIngle ‘oh what a night’ erstmals hören – leider habe ich es verpasst ;-(

Bei Youtube war das Stück drin – aber wie erwartet ist es dort leider schnell wieder verschwunden. Schade eigentlich, die Guanos hätten das ruhig drin lassen können, aber vermutlich war es SONY Schuld.

Egal – es gibt auch dieses Jahr noch eine Tour durch Europa (ist übrigens ganz schön groß geworden dieses Europa :) ) – leider gibt es noch keine Termine für Gigs in Deutschland – auch irgendwie ein wenig verwunderlich für eine Deutsche Band…. Aber es gibt eine Ankündigung im Guano Apes Forum, dass auch in Deutschland gespielt werden soll – nämlich im Herbst. Wollen wir mal das Beste hoffen, dann würde ich doch mal wieder auf ein Konzert hüpfen – leider haben die meisten meiner Bands sich schon aufgelöst oder sind zu alt zu spielen – wer weiß :)

Man, das würde echt rocken wenn da noch was geht, dann fehlen mir nur noch Guns’N Fucking Roses und Evanescence und das Jahr wäre perfekt.

Achso, wenn ihr das Album vorbestellen (und mich reich machen wollt – Achtung Werbelink folgt) dann klickt doch HIER und ordert das Album bei Amazon!

Ghostery– Browser Plug-In zur Tracker Kontrolle

Nach dem Bericht über den wordpress.com Stats Trojaner macht man sich doch mal ein bisschen Gedanken darum was alles über einen getrackt wird wenn man eine Webseite besucht. Wer schaut sich denn schon immer sämtliche Java Skripte auf einer Webseite an – dass wäre reichlich Arbeit.

Klar nutzen die meisten NoSkript für Ihren Browser oder schalten JavaScript gleich ganz aus, aber mal Hand aufs Herz, es gibt auch sinnvolle Anwendungen für JS – und ich habe NoSkript auf vielen Seiten deaktiviert.

Außerdem sieht man ja an dem wordpress.com Stats Fall, dass es die entsprechenden Blogbetreiber gar nicht wussten dass ihnen hier ein solcher Tracker unter geschoben wurde.

Damit man nun selbst schnell und einfach sehen kann was für Tracker auf einer Webseite laufen kann man sich in seinem Lieblingsbrowser ein Plug-In installieren dass einem eben genau diese Tracker anzeigt:

Ghostery-LogoGhostery heißt der Gute und es gibt ihn als Plug-In für Firefox, Safari, Google Chrome und Internet Explorer.  Wenn man das Plug-In installiert hat, dann kann man – wenn man möchte – noch ein paar Einstellungen konfigurieren oder man nutzt das ‘out of the Box’.

ghosteryIn Firefox erhält man unten in der Infoleiste den kleinen Geist und eine Information über die Anzahl der auf einer Webseite gefunden Tracker. Wenn man mit der Maus auf diese Info geht, dann öffnet sich ein Informations Popup. Hier kann man sich das JS ansehen, Informationen über den Tracker Anbieter einholen oder aber den Anbieter blocken. Man kann auch die EInstellungen des Plug-Ins anpassen wenn man die ein oder andere Funktion nicht oder nicht mehr nutzen möchte.

Das Plug-In kommt auf meine Must Have Firefox / Chrome Liste – zwar Schade, dass man sowas überhaupt benötigt, aber gut wenn man es hat.

wordpress.com Stats Plugin nun mit Trojaner

Ich habe soeben einen interessanten Beitrag im Schwenke & Dramburg Blog gelesen. Es geht um des WordPress Plugin ‘wordpress.com Stats’ – dieses kommt in der aktuellen Version nun plötzlich mit einem Tracker für Nutzerdaten daher der wohl klar gegen den Datenschutz in Deutschland verstoßen dürfte – zumindest ist so die EInschätzung des Kanzlei Blogs.

Da ich Rechtslaie bin und die Argumentation nachhalten kann gehe ich mal davon aus, dass es wirklich für Blog Betreiber zu Problemen führen kann wenn man dieses Plugin einsetzt.

Etwas ärgerlich finde ich den Umgang von WordPress mit diesem Thema wie mal in der Plugin Diskussion leicht nachhalten kann.

We’re going to use this to provide some cool features around uniques and people counting.

Ist nun ziemlich die dämlichste Begründung die man sich ausdenken kann. Hat WordPress wohl auch gedacht und das Topic geschlossen.

Es scheinen sich aber etliche Nutzer zu wundern und tun auch kund, dass Sie mit der überraschenden Erweiterung um diesen Trojaner nicht wirklich einverstanden sind. Im Futtta Blog gibt es dazu einen Eintrag, hier findet man auch ein AntiPlugi Plugin ‘donottrack’ (unter ‘Update 20 january 2011’) welches diesen zusätzlichen Tracker deaktivert.

Bei mir deaktiviert das leider auch das Menü, daher kann ich das nicht nutzen. Statt dessen ist das wordpress.com Stats Plugin natürlich raus geflogen.

Also – Augenauf bei der Plugin Nutzung und ab und an mal ein paar Lawblogs lesen !

Update:

Nur ein paar Minuten nach meinem Post habe ich schon einen Kommentar vom Autor des Plugins erhalten – und siehe da – das Menü funktioniert!
Alle 3 Daumen hoch für die fixe Reaktion!